OJM EXPEDITIONEN Roman Haubenstock-Ramati

| NS-Dokumentationszentrum München

Roman Haubenstock-Ramati

Der Vorwurf der Spionage und die willkürliche Internierung im sibirischen Lager retteten ihm 1941 das Leben, das 1919 in Krakau begonnen hatte. 1947 Rückkehr nach Polen, erneut vertrieben vom Sozialismus, 1950 dann die Auswanderung nach Israel. 1957 von den kompositorischen Entwicklungen nach Mitteleuropa zurückgelockt, Zwischenstation in Paris, Ankunft in Wien – dort gut situiert (Professur für Komposition), doch von der Musikwelt ausdauernd ignoriert. Zu Unrecht! Erkunden Sie mit uns das bewegte Leben und das vielfältige wie visionäre Werk dieses Heimatlosen und wichtigen Impulsgebers für die elektronische Musik!


OJM-Expeditionen

Kennen Sie Max Ettinger, Roman Haubenstock-Ramati, Alexandre Tansman, Paul Arma, Jerzy Fitelberg, Karol Rathaus, László Weiner, …? Nein? Vermutlich liegt das daran, dass für all diese Komponisten der Holocaust eine Zäsur in ihrem Schaffen bedeutet; ein breites Publikum und Bekanntheit blieben ihnen in Folge verwehrt. In den letzten Jahren sind uns durch kleinere und größere Zufälle einzelne Stücke dieser Komponisten begegnet. Ihnen und ihrem Werk soll eine neue Konzertreihe gewidmet sein: OJM-Expeditionen. Lassen Sie sich überraschen und erforschen Sie mit uns bisher kaum Gespieltes und selten Gehörtes von politisch Unbeugsamen und künstlerischen Visionären! „Mehr als ein Konzert“ mit Musikern des OJM und dem sprechenden Dirigenten Daniel Grossmann.


Musiker des Orchesters Jakobsplatz München Daniel Grossmann, Moderation in Kooperation mit dem NS-Dokumentationszentrum München.

Quelle: Veranstalter - Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

18,20 EUR

inkl. MwSt, zzgl. Service- & Versandkosten

Veranstaltungsort

Brienner Straße 34

80333 München

DE

Mehr Infos zum Veranstaltungsort

Veranstalter

Orchester Jakobsplatz München gGmbH