The Dream of Gerontius

| Aula der LMU

Der UniChor singt Edward Elgar

Hochromantisch, gewaltig besetzt, selten aufgeführt: Am 26. und 27. Februar 2017, jeweils um 19:30 Uhr, erfüllt der UniversitätsChor München unter der Leitung von Anna Verena Egger die große Aula der Ludwig-Maximilians-Universität mit Edward Elgars „The Dream of Gerontius“. Das spätromantische Oratorium zeigt nicht nur bemerkenswerten musikalischen Empfindungsreichtum: Der britische Komponist selbst hat es als sein „bestes Werk“ bezeichnet.

Edward Elgar verschaffte der englischen Musik weltweit einen neuen Stellenwert. Noch heute gilt er als einer der herausragenden Komponisten des Inselstaates. So erfreut sich auch sein Oratorium „The Dream of Gerontius“ noch immer großer Popularität. Aufgrund der imposanten Besetzung inklusive eines gewaltigen Orchesterapparates kommt das zweiteilige Oratorium jedoch nur selten zur Aufführung – auch in Deutschland. Anna Verena Egger, musikalische Leiterin des UniversitätsChors: „Neben reifen Solisten kann dieses Werk nur von einem ganz großen Chor, der auch doppelchörig auftritt, zum Leben erweckt werden.“ Genau die richtige Aufgabe für die rund 180 Sängerinnen und Sänger des Münchner UniChors.

Quelle: Veranstalter - Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

Preise

Kat. A Normalpreis 26,00 EUR
Kat. B Normalpreis 20,40 EUR
Kat. C Normalpreis 17,10 EUR

inkl. MwSt, zzgl. Service- & Versandkosten

Veranstaltungsort

Geschwister-Scholl-Platz 1

80539 München

DE

Mehr Infos zum Veranstaltungsort

Veranstalter

UniversitätsChor München