Klavierabend Lukas Klotz

| Gasteig, Kleiner Konzertsaal

Lukas Klotz - Piano
erhielt seine pianistische Ausbildung an der Hochschule für Musik und Theater in München bei den Professoren Klaus Schilde, Franz Massinger und Margarita Höhenrieder, anschließend bei Professor Karl-Heinz Kämmerling an der Universität Mozartum Salzburg und bei Professor Homero Francesch in Zürich.

Lukas Klotz ist 14-facher Preisträger zahlreicher internationaler Wettbewerbe, 8-mal erhielt er den 1. Preis (mehrmals den Primo Premio assoluto). Die renommierte Associazione Musicale "Dino Ciani" hat ihm die Targa Anno 2003 "Dino Ciani in the World" verliehen. Von der Stadt Regensburg wurde er 2005 mit dem Kulturförderpreis ausgezeichnet. Lukas Klotz lieferte immer wieder bravouröse Auftritte und wurde vom Publikum überschwänglich gefeiert. "Differenziertes Spiel, fein und wie gemeißelt" wird ihm bereits in der Headline der Kritik für seine Interpretation des a-Moll-Konzerts von Grieg bescheinigt. Präzision, Werktreue, pianistische Brillanz und verinnerlichtes Spiel bestimmen seine Interpretation.

Weiter Infos zum Künstler finden Sie unter www.lukas-klotz.de

Pressestimmen:
"…die mit technischen Klippen überfüllte Variationenreihe gelang Lukas Klotz beeindruckend in ihrer musikalischen Aussage und überlegen bewältigt in ihrem Anspruch." (Dortmund, DerWesten)
"…dieses schöne, auch formal ausgewogene Werk gelang mitreißend; aus einem Guss, flüssig, pulsierend, mit kontrollierter Kraft und emotionaler Tiefe gespielt, ließ es einen eine halbe Stunde kaum zum Atmen kommen…" (MZ Regensburg)
"...ein brillantes, vollgriffiges und feuriges Finale bildet den Abschluss dieses Sturm-und-Drang-Werkes. Lukas Klotz bewältigte den halbstündigen Tour-de-force-Ritt mit bewundernswertem Durchhaltevermögen und pianistischer Brillanz.“ (CoburgerTagblatt)

 

Johann Sebastian Bach    Partita B-Dur, BWV 825        
1685-1750                       Präludium - Allemande - Courante -
                                        Sarabande – Menuet I und II - Gigue

                
Franz Schubert                Impromptu Es-Dur, op. 90/2    
1797-1828                       Allegro


Frédéric Chopin              Mazurkas: a-Moll op. 68/2: Lento    
1810-1849                      g-Moll op. 67/2: Cantabile h-Moll op. 30/2: Allegretto


Franz Schubert               Impromptu As-Dur, op. 90/4    
1797-1828                     Allegretto  


Frédéric Chopin            Sonate h-Moll, op. 58        
1810-1849                    Allegro maestoso
                                     Scherzo. Molto vivace
                                     Larghetto
                                     Finale. Presto non tanto

 

Quelle: Veranstalter - Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

Preis

25,00 EUR

Kategorie 1

inkl. MwSt, zzgl. Service- & Versandkosten

Veranstaltungsort

Rosenheimer Str. 5

81667 München

DE

Mehr Infos zum Veranstaltungsort

Veranstalter

Apollo Concerts München