klassik pur ! im isartal - Konzert & Rückblick - Markus Bellheim, Klavier

| Stadt Wolfratshausen, Loisachhalle

Konzert & Rückblick
Markus Bellheim
, Klavier
Philharmonisches Orchester Isartal
Leitung: Christoph Adt

Peter Tschaikowski: Klavierkonzert Nr. 1 b-moll op. 23 (1874)
Ludwig van Beethoven: Symphonie Nr. 6 F-Dur op. 68 "Pastorale" (1807/08)

Spätestens seit dem Gewinn des Internationalen Messiaen-Wettbewerbs 2000 in Paris macht Markus Bellheim als einer der interessantesten und vielseitigsten Pianisten seiner Generation auf sich aufmerksam. Seine ausgedehnte Konzerttätigkeit führt ihn durch den gesamten europäischen Raum, nach Asien und Amerika. Dabei ist er Gast bei wichtigen Festivals und Konzertreihen (Beethovenfest Bonn, Kasseler Musiktage, La Roque d‘Anthéron, Kammermusikfest Lokkenhaus, Shanghai Music Spring Festival, etc.).

Ursprünglich wollte Tschaikowski das Klavierkonzert seinem Freund und Mentor Nikolai Rubinstein widmen, dem er viel zu verdanken hatte. Doch als er es Rubinstein am Klavier vorspielte, äußerte dieser lediglich maßlose Kritik und Verachtung, hielt das Werk für unrettbar, riet Tschaikowski aber schließlich, es gründlich umzuarbeiten. Tschaikowski änderte an dem Konzert nicht eine Note, sondern schickte es dem Pianisten und Dirigenten Hans von Bülow mit der Bitte zu, sich ein Urteil zu bilden. Dieser hatte an dem Konzert nichts auszusetzen. Er ließ es vom Orchester einstudieren und saß bei der Uraufführung 1875 in Boston persönlich am Klavier. Zu wahrem Erfolg verhalf ihm dann doch noch Rubinstein, der seine Meinung zu dem Werk geändert hatte und 1878 eine legendäre Aufführung in Paris gab.

Als Vorläufer späterer Programmmusik hat Beethoven seiner 6. Symphonie die Eindrücke eines (Stadt-)Menschen in der Natur und pastoraler (= ländlicher) Umgebung zugrunde gelegt. Jeder der fünf Sätze behandelt dabei eine Situation, die sich zu einem Gesamtwerk zusammenfügen. "Sinfonia caracteristica" und "Sinfonia pastorella" hieß die 6. Symphonie in den ersten Skizzen, erst bei der Drucklegung nannte Beethoven sie "Pastoral-Sinfonie oder Erinnerungen an das Landleben". Da Beethoven der musikalischen Darstellung eines außermusikalischen Inhalts im Sinne der Programmmusik kritisch gegenüberstand, fügte er dieser Bezeichnung in Klammern den Zusatz "Mehr Ausdruck der Empfindung als Malerei" hinzu und bestand auch auf wortgetreuer Wiedergabe dieser sorgfältig formulierten Bezeichnung auf dem Titelblatt der gedruckten Partitur.

Quelle: Veranstalter - Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

Preise

Kategorie 1 28,30 EUR
Kategorie 2 14,80 EUR

inkl. MwSt, zzgl. Service- & Versandkosten

Veranstaltungsort

Hammerschmiedweg 6

82515 Wolfratshausen

DE

Mehr Infos zum Veranstaltungsort

Veranstalter

Konzertverein Isartal e.V.