Andreas Vitásek - Sekundenschlaf

| Haberkasten

Andreas Vitásek traumwandelt in seinem zwölften Soloprogramm auf dem dünnen Eis der Realität mit ihren Sollbruchstellen, Gewinnwarnungen und Paradigmenwechseln.

Auf seiner Tour de Farce durch die seelische Provinz trifft er Cerberus, den Höllenhund, versucht einen WLAN Verstärker zu kaufen, besucht seine Ahnen und Namensvettern, erinnert sich an sein Europa, pflanzt Wunderbäume, erklärt die richtige Art Harakiri zu verüben und verliert vorübergehend sein Herz.

Sekundenschlaf – eine kabarettistische Navigationshilfe zwischen Wirklichkeit und Traum, Gestern und Morgen, Himmel und Hölle, Mann und Frau, Mensch und Tier.

1974 studierte Vitásek Theaterwissenschaften und Germanistik in Wien. In den Jahren 1978 bis 1980 besuchte er die Theaterschule von Jacques Lecoq in Paris. Seit 1981 arbeitet er als Kabarettist, Schauspieler und Regisseur. Er lebt in Wien und im Südburgenland.

Auszeichnungen:
1984 Österreichischer Kleinkunstförderungspreis für „Fahrt ins Blaue“
1986 Salzburger Stier
1987 Österreichischer Kleinkunstpreis Hauptpreis für „Andere Umstände“
1997 Ybbser Spaßvogel
2006 Sonderpreis für herausragende darstellerische Leistungen beim Fernsehfilm-Festival Baden-Baden für „Brüder III – Auf dem Jakobsweg“
2007 Goldenes Verdienstzeichen des Landes Wien
2007 Österreichischer Kabarettpreis
2010 Karl-Skraup-Preis, Publikumspreis
2011 Cornichon, Schweizer Kabarett-Preis

Quelle: Veranstalter - Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

Preis

22,10 EUR

Kategorie 1

inkl. MwSt, zzgl. Service- & Versandkosten

Veranstaltungsort

Fragnergasse 3

84453 Mühldorf a. Inn

DE

Mehr Infos zum Veranstaltungsort

Veranstalter

Kulturbüro der Kreisstadt Mühldorf a. Inn