Der Sammler der Augenblicke

-

von Quint Buchholz

  • Regie: Jochen Schölch
  • Künstlerische Mitarbeit: Quint Buchholz
  • Musik: Jolanta Szczelkun
  • Bildbearbeitung: Alisa Wimmer
  • Kostüme: Cornelia Petz
  • Licht: Tobias Zohner
  • Mit: Gerd Lohmeyer und Jolanta Szczelkun

Produktion und Veranstalter: Metropoltheater gGmbH

„Jedes Bild muss ein Geheimnis bewahren. Ich bin nur der Sammler. Ich sammle Augenblicke.“

Fast jeden Tag bekommt der Maler Max in seiner Wohnung Besuch von seinem Nachbarsjungen. An diesen Nachmittagen zeichnet der Junge, liest Bücher oder spielt Schach gegen sich selbst, während Max an seinen Bildern arbeitet. Und Max erzählt wunderliche Geschichten von Schneeelefanten in Kanada und fliegenden Zirkuswagen.

Eines Tages geht Max auf eine längere Reise und überlässt dem Jungen den Schlüssel zu seiner Wohnung. Erst jetzt darf er auch die Bilder sehen... Der Junge entdeckt, dass mehr hinter den Bildern steckt als auf den ersten Blick zu erkennen ist, und versinkt immer mehr in der Welt der Gemälde. So langsam versteht er, warum Max sich selbst als „Sammler der Augenblicke“ bezeichnet.

In der Umsetzung für das Theater führen die fantasiereichen und poetischen Illustrationen von Quint Buchholz den Betrachter in die Welt des Malers Max - ebenso wirklichkeitsnah wie traumhaft. Der inzwischen erwachsen und still gewordene Junge lässt mit seinen Erinnerungen an die Kindheit die Bilder des Malers lebendig werden; ebenso die fast vergessene Musik, die er früher auf seiner Geige in Max' Atelier gespielt hat. Und diese Reise in den Zauber, aber auch den Schmerz seiner Kinderwelt bringt ihm selbst eine lange verloren geglaubte Lebendigkeit zurück.

Quint Buchholz hat das mehrfach ausgezeichnete Bilderbuch „Der Sammler der Augenblicke“ sowohl einfühlsam geschrieben als auch wunderschön illustriert. Der Text, in der Ich-Form verfasst, erzählt von der Freundschaft zweier ungleichen Menschen, die die Kunst verbindet.

Stückdauer ca. 70 min. / keine Pause

 

Quelle: Veranstalter - Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

Veranstaltungsort

Floriansmühlstr. 5

80939 München

DE

Mehr Infos zum Veranstaltungsort

Veranstalter

Metropoltheater