Theater in englischer Sprache: Fahrenheit 451

-

Guy Montag ist ein Feuerwehrmann, dessen Aufgabe es ist, Feuer zu entfachen… Das System ist einfach. Jeder versteht es. Bücher sind zum Verbrennen da, und mit ihnen die Häuser, in denen sie versteckt werden. Guy Montag hat Freude an dieser Arbeit. Er ist seit zehn Jahren bei der Feuerwehr, und er hat seinen Spaß an den nächtlichen Einsätzen, vor allem wenn die Bücher in Flammen aufgehen. Auch hat er diese Aufgabe niemals in  Frage gestellt. Das geht so lange gut, bis er ein 17-jähriges Mädchen trifft, das ihm von der Vergangenheit erzählt, in der Menschen keine Angst hatten. Bald darauf trifft er einen Professor, der ihm von einer Zukunft berichtet, in denen es den Menschen gestattet ist, zu denken… und plötzlich wird Guy Montag klar, was er zu tun hat – ein Buch stehlen und es dann lesen. Von diesem Augenblick an verändert sich sein ganzes Leben für immer.

FAHRENHEIT 451 ist Ray Bradburys Roman über Zensur und Widerstand und ist heutzutage noch genau so aktuell wie zur Veröffentlichung Anfang der 50er Jahre. Das Buch wurde durch TNT Theatre / American Drama Group Europe inszeniert. Es ist auch heute noch ein Spiegel der Gesellschaft und deren Problemen, in der die Zerstörung von Informationen und die Unterdrückung der Meinungsfreiheit immer stärker werden.

Während das Thema dieses Klassikers beunruhigend und tiefsinnig ist, ist der Inhalt jedoch sehr dramatisch und sogar etwas komisch. Es gibt riesige Menschen fressende Hunde aus Metall, TV-Bildschirme für Wände, Werbung und Fernsehformate auf niedrigem Niveau zur Unterhaltung, gelangweilte Hausfrauen, mystische Liebhaber, Verfolgungsszenen, Weltkrieg, Raketen und Rebellen, die sich in den Wäldern verstecken. Schlicht und einfach spiegelt diese Geschichte die Geschehnisse der letzten hundert Jahre wider.

Der Regisseur, Paul Stebbings, versucht in gewohnter Weise mit dynamischem Theater und einer extra für dieses Stück komponierten Musik, zudem beeindruckenden visuellen Effekten, diesem Klassiker gerecht zu werden. Zu früheren Produktionen von TNT/ADGE gehören BRAVE NEW WORLD, HAMLET, MOON PALACE, und A STREETCAR NAMED DESIRE.

  • „TNT- bestes Tourneetheater“ – South China Morning Post (Hong Kong)
  • „Eine der interessantesten Entwicklungen in der Theaterbranche derzeit“ – The Guardian (London)
  • „Falls junge Leute überredet werden müssen, ins Theater zu gehen, sollten sie es mit dieser Gruppe versuchen“ – Südkurier, Deutschland.

Quelle: Veranstalter - Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

Veranstaltungsort

Rosenheimer Str. 5

81667 München

DE

Mehr Infos zum Veranstaltungsort

Veranstalter

The American Drama Group Europe