SOKHIEV / STRAUSS, SCHOSTAKOWITSCH / 5. Abo d

Corona-Informationen zu dieser Veranstaltung

Mehr dazu
Zutrittsregelung

Für diese Veranstaltung gilt die 2G-Regel, der Zutritt ist nur für genesene oder geimpfte Personen möglich. Bitte zeigen Sie dem Einlasspersonal Ihr Zertifikat oder Ihre Bestätigung.

Maskenpflicht

Während der Veranstaltung besteht keine Pflicht zum Tragen einer Maske.

Abstandsregelung

Bei dieser Veranstaltung besteht kein Abstandsgebot.

Kinder unter 12

Kinder unter 12 Jahren dürfen die Veranstaltung auch ohne Testnachweis besuchen

Rückgabe der Eintrittskarten

Sollten Sie die Veranstaltung aufgrund der nun geltenden Einschränkungen nicht besuchen können, können Sie Ihre Eintrittskarten bei München Ticket bis maximal zwei Tage vor der Veranstaltung zurückgeben. Weitere Information finden Sie hier.

Bitte informieren Sie sich unbedingt am Tag vor dem Besuch Ihrer Veranstaltung erneut an dieser Stelle.


Stand der Informationen: Mi., 17.11.2021

Achtung: Diese Veranstaltung ist noch nicht im Verkauf. Der Vorverkauf startet am 11.01.2022 um 10:00 Uhr.
  • Camilla Nylund © www.annas-foto.de
noch nicht verfügbar

SA 26.02.2022, 19:00 Uhr

Gasteig HP8, IsarphilharmonieMünchenHans-Preißinger-Straße 881379

Veranstalter: Münchner Philharmoniker

Hier finden Sie die Hygiene- und Sicherheitsbestimmungen.

Das Orchester freut sich, nach langer Zeit Tugan Sokhiev erneut am Pult begrüßen zu dürfen. Unter seiner Leitung gibt die finnische Sopranistin Camilla Nylund, eine der führenden Wagner- und Strauss-Interpretinnen unserer Zeit, ihr Debüt bei den Münchner Philharmonikern. Abschiedsstimmung und das Bewusstsein, dass alles auf dieser Welt endlich ist, sprechen aus den »Vier letzten Liedern«, die Richard Strauss im Alter von 84 Jahren komponierte. Ein »Requiem für sich selbst« nannte der Autor Karl Schumann den Liederzyklus und trifft es damit sehr gut. Eine bittere Abrechnung mit der Stalin-Ära ist Schostakowitschs 10. Symphonie, die kurz nach Stalins Tod entstand. Trotz Trauer, Wut und Schmerz demonstriert Schostakowitsch ein neues künstlerisches Selbstbewusstsein und wagt einen vorsichtig optimistischen Blick in die Zukunft.

  • Richard Strauss: "Vier letzte Lieder" nach Gedichten von Hermann Hesse und Joseph von Eichendorff für Sopran und Orchester
  • Dmitrij Schostakowitsch: Symphonie Nr. 10 e-Moll op. 93

Tugan Sokhiev Dirigent
Camilla Nylund Sopran

weiterlesen

weniger

Quelle: Veranstalter – Irrtümer und Änderungen vorbehalten

Landkarte anzeigen

Anfahrtsplan