STORGÅRDS / NIELSEN, SAY, SIBELIUS / 4. Abo m

Achtung: Die Veranstaltung entfällt ersatzlos. Infos zur Rückabwicklung finden Sie hier.
  • STORGÅRDS / NIELSEN, SAY, SIBELIUS / 4. Abo f / 2. Abo g4 © Marco Borggreve
Nicht verfügbar

SO 16.01.2022, 11:00 Uhr

Gasteig HP8, IsarphilharmonieMünchenHans-Preißinger-Straße 881379

Veranstalter: Münchner Philharmoniker

Hier finden Sie die Hygiene- und Sicherheitsbestimmungen.


Die ersten Wochen nach Neujahr sind geprägt von guten Vorsätzen, von Aufbruchstimmung und Neugier auf das, was das nächste Jahr mit sich bringt. Ein guter Grund für die Münchner Philharmoniker, den ersten Monat des Jahres 2022 mit dem Festival »Neo« zu feiern, das in drei Wochen drei Uraufführungen präsentiert. Wie kein anderes Symbol steht der Phönix für den Neuanfang. »Anka Kuşu« bedeutet Phönix auf Türkisch und ist der Titel von Fazil Says Klavierkonzert zu vier Händen, das die Pianisten-Brüder Arthur und Lucas Jussen aus der Taufe heben. Eingerahmt wird die Uraufführung von einer skandinavischen Klammer, beginnend mit Carl Nielsens »Helios«-Ouvertüre, die im Dänischen Rundfunk traditionell das neue Jahr einläutet. Sibelius’ Symphonien Nr. 6 und Nr. 7 entstanden nicht nur zeitlich kurz nacheinander, sondern bilden auch wegen ihrer kontrastierenden Charaktere ein komplementäres Paar. Mit beiden Symphonien beschritt Sibelius neue Wege.

  • Carl Nielsen
    "Helios"-Ouvertüre op. 17
  • Fazil Say
    Konzert für Klavier zu vier Händen und Orchester »Anka Kuşu«, Auftragswerk und Uraufführung
  • Jean Sibelius
    Symphonie Nr. 6 d-Moll op. 104
  • Jean Sibelius
    Symphonie Nr. 7 C-Dur op. 105
  • John Storgårds Dirigent
    Lucas und Arthur Jussen Klavier

weiterlesen

weniger

Quelle: Veranstalter – Irrtümer und Änderungen vorbehalten

Landkarte anzeigen

Anfahrtsplan