Die Schöpfung von Joseph Haydn

Achtung: Der Vorverkauf für diese Veranstaltung ist beendet.
  • Die Schöpfung 2022 © München Ticket GmbH – Alle Rechte vorbehalten
Nicht verfügbar

SO 03.07.2022, 17:00 Uhr

St. Michael in Berg am LaimMünchen-Berg am LaimJohann-Michael-Fischer-Platz 181673

Veranstalter: Münchner Madrigalchor e.V.

Neustart der Musik nach Corona – „Die Schöpfung“ von Jospeh Haydn in Sankt Michael Berg am Laim

Es war ein Riesen-Event in Wien an jenem 29. April 1798. Von 30 Gendarmen und 18 Berittenen musste der Weg zum Stadtpalais Schwarzenberg von Schaulustigen freigehalten werden. Zudem ließ man, um der Promenade der zur geplanten Uraufführung strömenden Prominenz  Raum zu geben, auf dem Neuen Markt die Verkaufsstände abbauen. Jeder der Ständchenbesitzer wurde mit 10 Gulden und 20 Kreuzern entschädigt.

In den Genuss der von Haydn komponierten „Schöpfung“  kam damals nur eine geschlossene Gesellschaft.

Im Gegensatz dazu wünschen wir uns ein buntes, zahlreiches Publikum in der wunderschönen, prachtvollen Barockkirche St. Michael Berg am Laim - manche ernennen sie gar zur schönsten Kirche Deutschlands - zur Feier der Musik, des gemeinsamen Musizierens und Singens, insbesondere in einer Chorgemeinschaft.

Die Instrumentalpartie übernimmt das Kammerorchester Dieter Sauer, sowie weitere Musiker, die dem Münchner Madrigalchor nach seinem über 50 jährigen Bestehen nahe stehen, wie z.B. Dr. Berndt Jäger am Cembalo.

Als Besonderheit, jedoch ganz gemäß der Tradition des Münchner Madrigalchors, der in seiner Laufbahn viele Tourneen im In- und Ausland unternommen, an Chorfestivals teilgenommen und sie selbst organisiert hat, wurden nicht nur ehemalige Chormitglieder aller Zeiten und vielversprechende, junge Nachwuchssänger, sondern auch ein Partnerchor zum Mitsingen eingeladen: der Konzertchor Münster. Sie alle formen den Projektchor Creation Choir 22, in dem sich in diesen sonderbaren Zeiten die Menschen wieder zum gemeinsamen Singen zusammen finden.

Die Solopartien übernehmen der Tenor Harald Thum vom Chor der bayerischen Staatsoper, der für die Rolle des Uriel gewonnen werden konnte,

der junge Bassist Dominik Schumertl gibt sein Debüt als Erzengel Raphael und Adam.

Die Sopranistin Janina Knothe übernimmt die Rolle des Gabriel und der Eva. Ihre Ausbildung erhielt sie hauptsächlich von dem mittlerweile 87-jährigen Dirigent Franz Brandl. Als Stimmphysiologe spürt er seit mehr als 40 Jahren wissenschaftlich den Geheimnissen der Stimme nach - ein Garant für ein besonderes Festkonzert.

Bild: mit freundlicher Genehmigung der Gallerie dell'Accademia di Venezia

weiterlesen

weniger

Quelle: Veranstalter – Irrtümer und Änderungen vorbehalten

Landkarte anzeigen

Anfahrtsplan