Monaco’s Finest & Wor(l)d Connects & Öku-Büro pres.

  • Monaco´s Finest & Wor(l)d Connects & Öku-Büro pres. © München Ticket GmbH – Alle Rechte vorbehalten
Tickets sichern ab € 17,90

FR 02.12.2022, 23:00 Uhr

MillaMünchenHolzstr. 2880469

Veranstalter: Missmilla GmbH

Mit diesem hochkarätigen internationalen Line Up feiern wir unser 10. Jubeljahr: 10. Jahre Monaco’s Finest im Milla Club!

Sa-Roc:
Eigentlich müsste Sa-Roc zu Hip Hops Legenden zählen. Dass die MC, die bereits seit den Anfang 2000ern Reime spittet, trotzdem nur in ausgewählten Kreisen Bekanntheit erlangt: im Grunde ein echter Skandal.
Sa-Roc arbeitete bereits mit Größen wie Schoolboy Q, Madlib, Jay-Z, Common oder Flying Lotus und natürlich Sol Messiah. Anfang 2013 veröffentlicht sie sage und schreibe fünf (!) Alben und eine EP und auch 2015 erscheinen erneut mehrere Alben gleichzeitig. Ihr erstes Album mit dem ehrwürdigen Label Rhymesayers bringt sie Anfang 2019 auf den Markt und legt bereits ein Jahr später mit "The Sharecropper´s Daughter" nach. Zu ihren Label-Kollegen zählen neben Brother Ali und den Dilated Peoples auch Atmosphere oder Aesop Rock.
Und nicht nur Rhymesayers ist begeistert von Sa-Rocs verkopften Texten, die mit intelligenten Wortspielen und viel Empowerment aufwarten. Die Sprachliebhaberin stand im Laufe ihrer Karriere bereits mit Common, Talib Kweli oder Dead Prez auf der Bühne. Außerdem gehört sie zu den wenigen Auserwählten, die als Dauergäste bei den Liveshows der Roots mitmischen.
Sie selbst beschreibt sich ziemlich bescheiden folgendermaßen: "I consider myself a lover of language.“ (laut.de)
Erlebt Sa-Roc jetzt auf ihrer „The Mother Tongue" Tour live!

Sol Messiah:
Sol Messiah’s inimitable production from a growing catalog of anthems. He has notably powered music on platinum-certified projects with the likes of JAY-Z, Chamillionaire, Nappy Roots, David Banner, and Dead Prez rapping over his beats. His longstanding collaborative partnership with Sa-Roc also reached a high watermark with the acclaimed, The Sharecropper’s Daughter.
On his latest album, GOD CMPLX, Sol Messiah connects with some of the finest MCs in the game to create a collection of head-bopping Hip Hop music that´s both innovative and inspiring. Featuring guest performances from KXNG Crooked, Sa-Roc, Evidence of Dilated Peoples, Locksmith, Stic.Man of Dead Prez, Che Noir, Lyric Jones, Mickey Factz, Cambatta, Planet Asia, TriState, Narubi Selah, Murs, Da BackWudz, Slug of Atmosphere, Aesop Rock, and Baba Zumbi of Zion I, GOD CMPLX is a powerful and engaging project.

Audrey Funk:
Audry Funk ist eine mexikanische Rapperin, Sängerin, Songwriterin & Aktivistin, die in der New Yorker Bronx lebt und seit mehr als 15 Jahren in der lateinamerikanischen HipHop-Szene aktiv ist.
Sie ist Teil des Kollektivs Somos Guerreras, das sie mit Rebeca Lane aus Guatemala gegründet hat. Audry ist auf verschiedenen internationalen Bühnen aufgetreten – bei Festivals, in Communities oder als MC und Speakerin in kommunalen Räumen und bei Konferenzen an renommierten Universitäten wie Harvard. (Inter)nationale Medien wie BBC London, The Guardian, ARTE Germany haben sie als eine der herausragendsten Frauen der Rap- und Reggae-Szene in Mexiko hervorgehoben.

Diana Avella:
Diana Avella ist eine HipHop-Künstlerin, Feministin, Menschenrechtsverteidigerin und Wissenschaftlerin. Derzeit arbeitet sie für das Zentrum für Erinnerung, Frieden und Versöhnung in Kolumbien. Sie hat die HipHop-Szene in Kolumbien mit aufgebaut und gilt als eine der repräsentativsten Stimmen der Conscious Szene in Lateinamerika. Sie ist eine der ersten lateinamerikanischen MCs, die in ihren Songs die Verteidigung der Frauenrechte thematisiert hat. Eine Linie, die sie mit ihrem Album Naci Mujer (2010) zu positionieren wusste. Seit 2011 ist sie Mitglied des Lateinamerikanischen und Karibischen Netzwerks gegen Gewalt an Frauen, UNETE. Sie erhielt u.a. den Subterránica-Preis als beste HipHop-Künstlerin und ist die erste Frau in Kolumbien, die den HipHop Al Parque kuratiert.

In Zusammenarbeit mit Aluna Minga e.V. und mit freundlicher Unterstützung des Kulturreferats und des Sozialreferats der LH München sowie von Subotage und Rhymesayers!

weiterlesen

weniger

Quelle: Veranstalter – Irrtümer und Änderungen vorbehalten

Landkarte anzeigen

Anfahrtsplan