Short Cuts

Achtung: Der Vorverkauf für diese Veranstaltung ist beendet, Restkarten werden an der Tages- bzw. Abendkasse angeboten.
  • Short Cut © München Ticket GmbH – Alle Rechte vorbehalten
Nicht verfügbar

FR 06.05.2022, 20:00 Uhr

Sugar MountainMünchenHelfenfrieder Staße 1281379

Veranstalter: Pepe Arts

In diesem Format werden Kurzstücke von drei unterschiedlichen Künstlern gezeigt: Bellini BimBam (F) mit “Predator”, Georg Traber (Ch) mit “hikohki Gumo” und Johannes Böhringer mit seinem Stück “Simple Space”. Getanzte Tiere mit Toaster, eine Performance mit Haselstecken und eine Platzsuche mit chinesischem Mast zeigen unterschiedlichen Umgang mit Objekten und dem Körper. In der besonderen Räumlichkeit des Sugar Mountain, können sich die Zuschauer*innen von drei unterschiedliche Szenerien begeistern lassen. 

Bellini Bim Bam - Le Predator
zoologisches Theater

Zuerst einmal stehen da einfach ein kleiner Tisch und ein paar Klappstühle. Einige Bücher liegen aus, Papier, Bilder, Karten, man kann lesen, zeichnen, sich unterhalten, spielen. Der Themenschwerpunkt ist schnell gefunden: Raubtiere. Wie sie sind, wie sie wahrgenommen werden und wo der Unterschied herkommt. Was sie auszeichnet und wo sie genauso sind wie alle Anderen. Die Parallelen und Gemeinsamkeiten zum Menschen und seiner Gesellschaft sind dabei immer und selbstverständlich präsent.
Und findet sich dann eine Person, eine Familie oder eine kleine Gruppe die ein paar Minuten Geduld und Lust mitbringt, richten sie sich ein und öffnen Augen und Ohren für eine etwas andere Konferenz :
Le Predator
Mit Tisch Stuhl und Toaster werden hier hochachtungsvoll Raubtiere bebildert. Die Faszination die sie in uns auslösen, wie wir uns mit ihnen identifizieren, was wir von ihnen lernen können, was wir besser nicht von ihnen lernen sollten, aber auch einfach was sie fressen und auf welche Weise. Während des komisch-akrobatischen Vortrags wird eine kleine Melodie aufgenommen, oder ein kleiner Rhythmus, und aus Geräuschen und Gitarrenspiel entsteht eine kleine Musikschleife, die dann auf einem Aufnahmegerät von alleine weiterläuft und die Szenerie untermalt. Wenn nötig kann man dann auch noch in den Lampenschirm singen. Auf und unter den Tisch wird geklettert, oder auch mal mit der Faust drauf geklopft oder alle möglichen Picknick Utensilien fliegen durch die Luft. Bis der Toaster die Beute freigibt und das Spektakel ebenso jäh endet wie die Jagd :
...mit dem Fang !
Nur wenige Minuten dauert der Ausflug in die Tierwelt, aber Raubtiere gibt es viele, und Toasts auch, so dass einer weiteren kleinen Vorstellung nichts anderes im Wege steht als das selbstverständliche Kommen und Gehen der Interessierten Gäste.
Julian Bellini

Peps Producion - Georg Traber  
HIKOHKI GUMO
jap.Kondensstreifen
 
20 Minuten circensische Erfindung alter Tradition
12 Hasel-Stecken – 1 Schnur – 20 Minuten Dauer
 
Kondensstreifen.
Ein Dutzend geschälte,
weiss lasierte Haselstecken mit roter Schnur zusammengebunden.
Ein Einzelner aus diesem Bund von 12 gelöst,
lädt zum Tanz,
dreht,
kippt,
bockt und zerteilt sausend den Raum.
Jetzt:
alle Stecken mit der Schnur verspannt und sorgsam über Kreuz gestellt.
Für sich alleine
stehen und schaukeln sie fast schwerelos.
Viel Unausgewogenheit erträgt
die prekäre Balance:
Ein Stecken nach dem anderen wird von den sich kreuzenden
Fächern getrennt und weg-gesteckt,
durch das blaue Gewand geschoben.
Im Innern der Kleider
ist schließlich kein Platz mehr;
der Körper macht sich davon.
Eine neue Struktur hält sie weiterhin aufrecht und erinnert
an fliessend-fliehende Bewegung.


& Johannes Böhringer - Simple Space

weiterlesen

weniger

Quelle: Veranstalter – Irrtümer und Änderungen vorbehalten

Landkarte anzeigen

Anfahrtsplan