Konzert zum Festjahr

Achtung: Der Vorverkauf für diese Veranstaltung ist beendet.
  • Sommer im Hof, 2021 © München Ticket GmbH – Alle Rechte vorbehalten
Nicht verfügbar

SO 11.07.2021, 19:00 Uhr

Münchner StadtmuseumMünchenSt.-Jakobs-Platz 180331

Veranstalter: Münchner Stadtmuseum

Konzert zum Festjahr „1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“. Gesprächskonzert mit Studierenden des Ben Haim-Forschungszentrums der HMTM sowie jüdische Straßenkunst mit Alex Jacobowitz, Marimba

München verfügte zu Beginn des 20. Jahrhunderts nicht nur über eine der größten jüdischen Gemeinden Deutschlands. Eine Vielzahl bedeutender Künstlerinnen und Künstler prägte weit über die Stadtgrenzen hinaus eine lebendige jüdische Musikkultur. Zahlreiche Biographien ehemaliger Mitglieder, Schülerinnen und Schüler der Akademie der Tonkunst sind untrennbar mit der NS-Vergangenheit verbunden.

So auch im Falle des Namensgebers des Forschungszentrums, Paul Ben-Haim: Der 1897 in München als Paul Frankenburger geborene Dirigent, Komponist und früherer Schüler der Hochschule emigrierte aufgrund massiver antisemitischer Anfeindungen 1933 nach Palästina, wo er seinen Nachnamen in Ben-Haim („Sohn Heinrichs“) änderte. Ben-Haims Biographie steht stellvertretend für viele andere jüdische Musikerinnen und Musiker, die vom Nationalsozialismus vertrieben wurden. Während seines Exils wurde er zu einer der einflussreichsten Personen für das Musikleben Palästinas und die Entwicklung eines israelischen Nationalstils.
Zum Festjahr „1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“ präsentieren die Sängerin Franziska Weber und der Pianist Clemente Prudencio Lieder aus dem Werk Ben-Haims. Anschließend katapultiert der renommierte Xylophonist Alex Jacobowitz mit seiner Mischung aus klassischem Konzert und New Yorker Streetshow das Publikum ins mitreißende Hier und Jetzt. Mit freundlicher Unterstützung des Bezirksausschusses Altstadt-Lehel.

Dauer: 2 Stunden mit Pause

Mit freundlicher Unterstützung des Bezirksausschusses Altstadt-Lehel.
 

weiterlesen

weniger

Quelle: Veranstalter – Irrtümer und Änderungen vorbehalten

Landkarte anzeigen

Anfahrtsplan