Der Untersberg von Johann Nepomuk Poißl

Achtung: Der Vorverkauf für diese Veranstaltung ist beendet.
  • Flyer Der Untersberg © München Ticket GmbH
Nicht verfügbar

FR 27.10.2023, 19:30 Uhr

Kolpinghaus, FestsaalMünchenAdolf-Kolping-Str. 180336

Veranstalter: erlesene Oper e.V

Es singen und spielen: Das Orchester und der Chor der erlesenen Oper e. V. sowie der MGV Degerndorf

Johann Nepomuk von Poißl wurde 1783 im Bayerischen Wald geboren und starb 1853 in München. Er war königlich bayer. Kammerherr, von 1824 bis 1833 Hoftheaterintendant und weiter bis 1848 auch Hofmusikintendant, wodurch er entscheidend die Entwicklung der Oper in München beeinflusste. Zusammen mit seinem Freund Carl Maria von Weber gilt er als der bedeutendste Komponist auf der Suche nach einer deutschen Nationaloper.

Die Handlung der Oper stammt aus dem Sagenkreis um den markanten Untersberg bei Bad Reichenhall: Fürst Odorich von Amalfi zieht sich nach seiner Entmachtung durch seinen Gegenspieler Astolf dank seiner Zauberkräfte in die Geisterwelt des Untersbergs zurück. Doch im Laufe eines höfischen Jagdausflugs verliebt sich seine Tochter Astralis just in den Sohn seines Erzfeindes. Letztlich sind jedoch Liebe und Vergebung stärker als Feindschaft und Rache: Odorich erhält den Thron zurück und die Liebenden kommen trotz harter Prüfungen am Ende zusammen.

Die Musik ist geprägt von der deutschen Frühromantik, auffällig ist in den Chorszenen der Bauern ein deutlicher Bezug zur alpenländischen Volksmusik – wollte Poißl sogar eine bayerische Nationaloper etablieren? Zeittypisch sind das große Orchester, die zahlreichen Chorszenen und die dramatischen musikalischen Mittel.

weiterlesen

weniger

Quelle: Veranstalter – Irrtümer und Änderungen vorbehalten

Landkarte anzeigen

Anfahrtsplan

Barrierefrei-Service
Informationen und Hilfe beim Ticketkauf für Rollstuhlfahrende, Hörgeschädigte, Sehbehinderte und alle Formen der Behinderung erhalten Sie unter 
barrierefrei@muenchenticket.de