Sophie Hunger - Live 2021

Corona-Informationen zu dieser Veranstaltung

Mehr dazu
Zutrittsregelung

Für diese Veranstaltung gilt die 2G+-Regel, der Zutritt ist nur für genesene oder geimpfte Personen in Verbindung mit einem zusätzlichen negativen Test möglich. Bitte zeigen Sie dem Einlasspersonal die entsprechenden Nachweise.

Maskenpflicht

Während der Veranstaltung muss eine Maske getragen werden.

Abstandsregelung

Bei dieser Veranstaltung greifen coronabedingte Abstandsregelungen.

Bitte informieren Sie sich unbedingt am Tag vor dem Besuch Ihrer Veranstaltung erneut an dieser Stelle.
  • Sophie Hunger, 07.12.2021 © Nadia Tarra
Tickets sichern ab € 34,40

DI 07.12.2021, 20:00 Uhr

Muffatwerk, MuffathalleMünchenZellstr. 481667

Veranstalter: südpolmusic GmbH, polarkonzerte

Aufgrund der aktuellen Situation kann das Konzert von Sophie Hunger am 07.12.2021 leider nicht stattfinden. Ein Ersatztermin wird in Kürze bekannt gegeben, bereits gekaufte Karten behalten ihre Gültigkeit. 

Hier das Statement der Künstlerin:

"Ich bin sehr enttäuscht, ankündigen zu müssen, dass meine Tour aufgrund der Covid Situation in Europa nicht fortgesetzt werden kann. Stand jetzt können nur noch die Konzerte in Zürich und Istanbul stattfinden - wir drücken die Daumen.

Wir geben unser bestes und suchen Ersatztermine im Mai und Juni und hoffen, dass wir bald wieder bessere Nachrichten für euch haben.“


Nach dem Release ihres siebten Studioalbum „Halluzinationen“ Anfang des Jahres kommt Sophie Hunger in Herbst 2020 für zwei Shows nach Berlin und Hamburg! Jeweils zwei Shows an einem Tag wird die Schweizer Sängerin im Hamburger Kampnagel sowie in der Berliner Volksbühne spielen!

Sophie Hunger ist ein echter Tausendsassa: Musikerin, Songwriterin, begnadete Sängerin und Filmkomponistin. Mittlerweile veröffentlichte die in Berlin lebende Sängerin ihr siebtes Album „Halluzinationen“ – aufgenommen in den legendären Abbey Road Studios und produziert von Dan Carey (Kae Tempest, Fontaines DC). Sophie Hungers Sound liegt irgendwo zwischen smartem Indie-Rock, Folk, Jazz und poetischem Alt-Pop. Auch sprachlich lässt sich Sophie Hunger keine Grenzen setzten. Mal singt sie auf Deutsch, mal auf Englisch, Französisch oder auch Schweizer-Deutsch. International kann Sophie Hunger mittlerweile ebenfalls ordentlich Erfolg vorweisen. So spielte sie bereits 2010 als erste Schweizer Künstlerin auf dem Glastonbury Festival, gefolgt von einer nahezu komplett ausverkauften Tournee durch Europa.

Seit ihrem letzten Album Supermoon von 2015 hat SOPHIE HUNGER ihr Leben auf den Kopf gestellt. Sie zog nach Berlin, wo sie analoge Synthesizer und die elektronische Musik entdeckte. Sie tauschte klassische Instrumente gegen Drum-Computer und Software und entschloss sich, ein komplett englischsprachiges Album aufzunehmen statt wie bisher Englisch, Französisch, Deutsch und Schweizerdeutsch zu mischen. Unter Fans, Kritikern und bewundernden Mitmusikern galt sie bislang als das am besten gehütete Musikgeheimnis der Schweiz. Dank Molecules werden sie SOPHIE HUNGER nun mit dem Rest der Welt teilen müssen.

Ihre Umtriebigkeit wurde HUNGER schon in die Wiege gelegt. Die geborene Bernerin wuchs in Zürich, Bonn und London auf und nahm dabei die Liebe zum Jazz mit, die ihre Eltern ihr vermittelt hatten. Sie verliebte sich in Punk, Hip Hop und Folk, wurde Sängerin beim Elektronikkollektiv Superterz und der Indierockband Fisher und veröffentlichte 2006 ihr Debütalbum Sketches On Sea. Mit dem Nachfolger Monday's Ghost kletterte sie 2008 nicht nur an die Spitze der Schweizer Charts, sondern spielte sich auch in unzählige europäische Herzen. 2010 trat sie als erste und einzige Schweizerin überhaupt beim Glastonbury Festival in England auf. Es folgten 1983 (2010), The Danger Of Light (2012) und Supermoon (2015), das in Deutschland auf Platz 6 der Album- Charts landete.

Im Herbst 2017 gingsie mit dem Produzenten Dan Carey in London ins Studio und produzierte ihr neuestes Album: Molecules ersetzt ihren jazzigen Folk durch eine Mischung aus Synthies, Beats und reduzierten Berghain-Nachklängen, die sie selbst „minimal electronic folk“ nennt. Dabei bleibt sie aber immer noch die SOPHIE HUNGER, welche ihre Fans in den vergangenen Jahren kennen und lieben gelernt haben: talentiert, klug und eine Künstlerin, wie wir sie auch dringend brauchen. Mit Molecules schickt sie ein Album in die Welt, das sich dem postfaktischen Zeitalter der Ignoranz mit Trotz und intellektueller Glaubwürdigkeit entgegenstellt. Pragmatisch, unerwartet und hellwach.

Einlass: 19:00
Beginn: 20:00 

weiterlesen

weniger

Quelle: Veranstalter – Irrtümer und Änderungen vorbehalten

Landkarte anzeigen

Anfahrtsplan