Olympiapark München, Olympia-Eissportzentrum

Sie war die Allererste. Noch vor allen anderen Stätten im Olympiapark. Bereits 1967 wurde das Olympia-Eisstadion eröffnet, noch bevor nebenan die Bauarbeiten für die Olympischen Sommerspiele 1972 überhaupt begannen, und zu einer Zeit, in der auf dem hier gelegenen Flugplatz Oberwiesenfeld noch Sportflieger starteten und landeten.

Das Olympia-Eisstadion wurde zum Austragungsort packender Duelle der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft mit hochkarätigen Gegnern wie Russland oder Kanada, Schweden oder Tschechien, dazu Heimstätte vieler Münchner Spitzen-Mannschaften im Eishockey, vom EHC 1970 über den EC Hedos und die München Barons bis hin zum EHC Red Bull München. Seine Multifunktionalität stellte die Halle nicht nur als Schauplatz der Olympischen Boxkämpfe 1972 unter Beweis, sondern auch mit der einjährigen Nutzung der Basketballer des FC Bayern zwischen 2010 und 2011.

Das Olympia-Eissportzentrum, in dem auch Münchner Eissportvereine und das Bundesleistungszentrum Shorttrack beheimatet sind, bietet aber auch einen hohen Freizeitwert mit der neben der Halle liegenden öffentlichen Eisfläche für den Publikumslauf und der angrenzenden Indoor-Fußball-Halle SoccArena.

Veranstaltungen

  1. Tickets sichern
  2. Tickets sichern
  3. Tickets sichern
  4. Tickets sichern
  5. Tickets sichern
  6. Tickets sichern
  7. Tickets sichern
  8. Tickets sichern
  9. Tickets sichern
  10. Tickets sichern

Weitere Veranstaltungen