Goya Kulturprogramm - Symphonie fantastique

| Münchner Künstlerhaus, Festsaal

»Symphonie fantastique« - Figurentheater
von Georg Jenisch | Musik: Hector Berlioz

Die Inszenierung »Symphonie fantastique« von Georg Jenisch  handelt ganz im Zeichen Goyas von Träumen und Fantasien, von Liebe und Idylle, die zur Raserei führen und die Brüchigkeit unserer Illusion einer heilen Welt aufdecken. Dabei bedient sich die Inszenierung der fantastischen, grausamen und rasenden Figuren aus Goyas Radierungen und bezieht auch deren Untertitel in die Handlungsstränge mit ein.

Figurenspieler: Susanne Brantl, Magdalena Breit, Michael Bruns,

Monika Eibl, Birgit Gottschalk, Georg Jenisch

Mit der »Symphonie fantastique« (1830) komponierte Berlioz eine der berühmtesten Programmmusiken des 19. Jahrhunderts. Das Werk, das aus fünf Sätzen besteht, basiert auf autobiografischem Hintergrund und handelt von einem verzweifelten jungen Künstler und dessen Traumfantasien.

Quelle: Veranstalter - Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

25,60 EUR

inkl. MwSt, zzgl. Service- & Versandkosten

Veranstalter

Münchner Künstlerhaus-Stiftung