Spielart 2013 - Wake Up!

| Muffatwerk

Für WAKE UP! Das Diskurs- und  Performance-Happening „WAKE UP! – Versammlung für ein anderes Europa“ lädt vom 22.– 24. November ins Muffatwerk, um mit einem vielfältigen Programm aus Panels, Performances und Lectures zu informieren und inspirieren, zu hinterfragen und motivieren.
 
Bis zum Ausbruch der Finanzkrise vor fünf Jahren erschien Europa stabil und unerschütterlich. Seitdem haben Umwälzungen stattgefunden, die wir gegenwärtig noch kaum nachvollziehen, geschweige denn handhaben können.
Erstmalig in der jüngeren Geschichte wirkt die Zukunft des Kontinents ungewiss.

In Griechenland, Spanien, Irland, Portugal und Zypern, den Ländern unter dem Euro-Rettungsschirm, verändern sich die Lebensgewohnheiten der Menschen angesichts der auferlegten Sparmaßnahmen gravierend. Die Arbeitslosenzahlen explodieren, eine „verlorene Generation“ der 20 bis 30-jährigen wächst heran. Die Gesundheits- und Sozialsysteme stehen vielerorts kurz vor dem Kollaps.

Seilschaften und verkrustete Machtstrukturen verhinderten bisher politische Neuanfänge. Es kam zu vielfältigen, auch gewaltsamen Protesten. Gleichzeitig formierten sich aktivistische Bewegungen und Gruppierungen - anfangs auf lokaler Ebene, dann zunehmend auch länderübergreifend. Diese versuchen nicht nur, Einschnitte im sozialen Netz aufzufangen, sondern darüber hinaus auch wirtschaftliche, politische und künstlerische Alternativmodelle zu entwerfen. Sie zielen darauf ab, persönliche und soziale Handlungsperspektiven zu entwickeln, Politik von unten neu zu gestalten und auf diese Weise Impulse für die Zukunft zu setzen.

Deutschland scheint von den Ereignissen bisher erstaunlich ungerührt. Zu neuartig und unübersichtlich ist die Lage offensichtlich selbst für Fachleute. Sieht man vom aktuellen Erfolg der Protestpartei AfD und manch medialer Erregung des Boulevard ab, ist die vorherrschende Meinung ein „weiter so“. Das „alternativlos“ der Kanzlerin mutet als allgemeiner Konsens an. Deutschland ist großzügig bis widerwilliger Zahlmeister, ansonsten distanzierter Beobachter der „Rettungsroutine“.  So ist es in den vergangenen Monaten zu der erschreckenden Entwicklung gekommen, dass Europa in einen vermeintlich „fleißigen“, aber „schulmeisterlichen“ Norden und einen „lebenslustigen“, aber „faulen“ Süden auseinanderdriftet.
Bezeichnungen wie PIGS für Portugal, Irland, Griechenland und Spanien werfen die Frage auf, wie ein respektvolles Miteinander in Europa zukünftig möglich sein soll.

Wichtiger Buchungshinweis:

  • Ermäßigungen erhalten Studenten, Schüler, Auszubildende, Arbeitslose und Schwerbehinderte. Ausweiskontrolle beim Einlass!
  • Kategorie 2: Rollstuhlplätze!

Quelle: Veranstalter - Irrtümer und Änderungen vorbehalten.
Mehr Infos auf spielart.org

5,00 EUR

inkl. MwSt, zzgl. Service- & Versandkosten

Veranstaltungsort

Zellstraße 4

81667 München

DE

Mehr Infos zum Veranstaltungsort

Veranstalter

Spielmotor München e. V.