Gerd Müller oder Wie das große Geld in den Fußball kam

| Literaturhaus München, Saal

Gerd Müller, das „achte Fußball-Weltwunder“, hält als Torjäger noch heute alle Rekorde. Der Historiker Hans Woller folgt dieser ungewöhnlichen Karriere und erzählt zugleich die Geschichte des FC Bayern München und seines Aufstiegs zur Wirtschaftsmacht.

Hans Woller, lange Jahre Mitarbeiter im Institut für Zeitgeschichte, schildert ein ungewöhnliches Fuß-ballerleben und zugleich die Geschichte eines Vereins, der sich in den 1960er- und 1970er-Jahren an die Spitze des europäischen Fußballs spielte und doch immer am Rande des finanziellen Ruins stand.

Wie die Insolvenz abgewendet werden konnte, welche Rolle die Bayerische Staatsregierung spielte und in welchem Maße Superstars wie Müller oder Beckenbauer davon profitierten, ist bisher noch nie so
eindringlich dargestellt worden – hier wird Fußballgeschichte zur Zeitgeschichte.

Hans Woller spricht mit Felix Magath, legendärer Fußballspieler, -trainer und -manager.

Moderation: Ludger Schulze (angefr.)
In Zusammenarbeit mit dem C.H.Beck Verlag

Im Rahmen des Literaturfest München 2019  www.literaturfest-muenchen.de

 

 

Quelle: Veranstalter - Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

12,00 EUR

inkl. MwSt, zzgl. Service- & Versandkosten

Jetzt Tickets auswählen

Veranstaltungsort

Salvatorplatz 1

80331 München

DE

Mehr Infos zum Veranstaltungsort

Veranstalter

Stiftung Literaturhaus München