Laila Soliman-Museum of Lungs

| Münchner Kammerspiele

„Museum of Lungs“ ist ein Theaterstück über Schmerz, Trauma und Krankheit in modernen kapitalistischen Gesellschaften. Ausgangspunkt ist die persönliche Erzählung der Schriftstellerin Stacy Hardy, die jahrelang mit undiagnostizierter Tuberkulose lebte. In ihrem Heimatland Südafrika ist diese Krankheit weiterhin eine der häufigsten Todesursachen. Hardy stellt Fragen nach der Verletzlichkeit individueller und kollektiver Körper und nach der – häufig rassistischen – Gewalt, die in Gesundheitssystemen sowie politischen Strukturen verankert ist.

„Museum of Lungs“ ist eine musikalische, dokumentarische Performance, die Archivmaterial mit persönlichen Bekenntnissen verschachtelt, um Verwundbarkeit als Kern von Stärke und Krankheit als Schauplatz von Widerstand und Transformation zu zeigen. Stacy Hardy teilt sich die Bühne mit einer Puppe, die als ihre Doppelgängerin fungiert, und mit den Musiker*innen und Komponist*innen Neo Muyanga und Nancy Mounir.

Quelle: Veranstalter - Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

21,10 EUR

PK 1 VVK Normalpreis

inkl. MwSt, zzgl. Service- & Versandkosten

Jetzt Tickets auswählen

Veranstaltungsort

Maximilianstraße 26-28

80539 München

DE

Mehr Infos zum Veranstaltungsort

Veranstalter

Münchner Kammerspiele