Kurt Weill: Ein Musikalischer Weg ins Exil

| Kulturbühne SPAGAT - HORIZONT-Haus Domagkpark

Kurt Weill: Vielseitiger Komponist und Botschafter des Humanismus

Im Mittelpunkt dieser musikalischen Chanson-Lesung steht der vielseitige deutsch-jüdische Komponist Kurt Weill (1900–1950). Seine ersten großen Erfolge hatte er im Deutschland der 20er-Jahre. Nach der Katastrophe des ersten Weltkriegs suchte er neue musikalische Formen für die politische Botschaft der menschlichen Brüderlichkeit. Auch nach der Emigration — gemeinsam mit seiner Ehefrau und berühmten Bühnendarstellerin Lotte Lenya, die er zweimal heiratete — über Paris nach New York und in ihm zunächst fremden Sprachen, blieb er stets musikalischer Verfechter wahrer Menschlichkeit. Die von ihm neu entwickelte „amerikanische Oper“ begründete dabei das heutige Musical. Viele seiner Songs sind dabei echte Schlager geworden.

Ulrike Klakow (Gesang) und Thomas Beikircher (Klavier) von der Bayerischen Staatsoper laden Sie zu einem internationalen musikalischen Streifzug durch ein bewegtes Komponistenleben ein. Zwischen den ausgewählten Chansons aus unterschiedlichen Schaffensperioden des Meisters werden begleitende Texte gelesen.

„Nichts als Brüderlichkeit kann uns retten. Brüderlichkeit, Freundschaft, Toleranz, Verständnis – Verständnis das alle Grenzen überschreitet –, das ist die große Notwendigkeit.“

Einlass: 19:30Uhr
Vorstellung: 20:00 Uhr

Quelle: Veranstalter - Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

15,00 EUR

PK Normalpreis

inkl. MwSt, zzgl. Service- & Versandkosten

Jetzt Tickets auswählen

Veranstalter

Kulturbühne Spagat - HORIZONT-Haus Domagkpark