Mipso

| Feierwerk, Hansa 39

Im Rahmen ihrer ersten Europa-Tour wird die Americana-Band Mipso auch ihr Deutschland-Debüt feiern. Das Quartett aus Chapel Hill/North Carolina hat jetzt vier Konzerte in den vier deutschen Medienstädten im November 2019 angekündigt. Mipso treten dabei in folgenden Clubs auf: in Köln am 2. November 2019 (Studio 672), in München am 5. November 2019 (Hansa 39), in Berlin am 8. November 2019 (Privatclub) und in Hamburg am 9. November 2019 (Bahnhof Pauli). Mit dabei haben sie ihr im April 2018 erschienenes viertes Album „Edges Run“ (Anti-Fragile Music).                                                                                                                                               

Mipso starten ihre Karriere als Akustik-Duo, als sich Joseph Terell (g, v) und Jacob Sharp (v, Mandoline) in Chapel Hill/North Carolina zusammentun. Mit der Hinzunahme von Bassist Wood Robinson entsteht zuerst das Mipso Trio, das ab 2011 in den Clubs von North Carolina auftritt. Mit der Hinzunahme von Geiger Liddy Rodenbough unterschreiben sie einen Plattenvertrag, 2012 erscheint dann das Debüt „Long, Long Gone”. Mit ihrem breit aufgestellten Sound und den verschiedenen Einflüssen vermischen sie gleichzeitig die historische musikalische Vergangenheit des ländlichen Südens der USA mit den progressiven Ansätzen ihrer Heimat Chapel Hill. Die Kritiker sind sich einig über den eigenständigen Sound von Mipso, ‘Acoustic Guitar’ bezeichnet diesen als „überraschend nah an Gospel und Folk, aber gleichzeitig auch sehr modern“. Für den US-‚Rolling Stone’ gehören sie in die Kategorie ‚Artist You Need to Know‘. 

2013 begeben sie sich auf eine zweiwöchige Tournee durch Japan, spielen dort auf renommierten Festivals wie dem ‚Takarazuka‘, die Dokumentation „Mipso in Japan“ erscheint 2014. Zuvor erscheint das zweite Album „Dark Holler Pop“, erstmals unter dem Namen Mipso.   

Das Album steigt in die Bluegrass-Billboard-Charts ein und bringt den Vierer einem größeren Publikum näher. 2015 steigt ihr nächstes Werk „Old Time Reverie“ auf Platz 1 der Bluegrass-Billboard-Charts ein, der Nachfolger „Coming Down The Mountain“ erreicht ein Jahr später Platz 3, das vierte Album „Edges Run“ steigt 2018 wieder auf Platz 1 ein. Die Single „People Change“ kommt bis heute auf fast 30 Millionen Spotify-Klicks. Ein Erfolg, der nicht zufällig gekommen ist:     

Die Band versteht es ausgezeichnet, einen eigenständigen Sound zu kreieren, der Schönheit und Hoffnung mit wunderbaren Klangwelten verbindet. Sie schafft es spielend und spielerisch, den Sound einer Streicher-Band mit Americana und klassischem Folkrock zu verschmelzen, ohne dabei altbacken zu klingen, weil sie es versteht, moderne Einflüsse des alternativen Country ebenso zu integrieren wie die Traditionals der Appalachen. Kurz und knapp formuliert: Mipsos Musik ist ansprechend und stetig wachsend, mit Texten, die abwechselnd  aufrütteln und versöhnen.  

Empfindliche Harmonien ziehen sich wie ein roter Faden durch alle Alben der Band, die sich aber jedes Mal aufs Neue verändern. Der Sound der Appalachen verschmilzt dabei mit modernem Alternative Country, Reminiszenzen an Folkrock und einer gelungenen, fein unterlegten Prise Humor. Mit jeder Veröffentlichung haben Mipso es geschafft, den komplexen Spagat zwischen Vergangenheit und Zukunft mit Seele zu füllen.

Quelle: Veranstalter - Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

21,40 EUR

PK Normalpreis

inkl. MwSt, zzgl. Service- & Versandkosten

Jetzt Tickets auswählen

Veranstaltungsort

Hansastr. 39

81373 München

DE

Mehr Infos zum Veranstaltungsort

Veranstalter

Feierwerk e.V.