Lantana

| Metropoltheater

Lantana
von Andrew Bovell

Lantana camara - das Wandelröschen:
Giftige Wildpflanze, die undurchdringliches,
meterhohes Gestrüpp bildet und ständig ihre Farbe wechselt


Ein Geheimnis liegt vor uns, so viel ist klar: Eine Frau ist tot, aber wer ist diese Frau und warum musste sie sterben?

Am Anfang begegnen wir Leon, der mit Sonja verheiratet ist und Pete, der mit Jane verheiratet ist. In einer Bar lernt Leon Jane kennen und Pete Sonja. Ein Über-Kreuz-Seitensprung liegt in der Luft...
Bovell erzählt von Menschen, deren vertraute Beziehungen in einer Krise stecken; die sich und den Partner belügen und die sich dadurch verpassen.
„Lantana“ ist alles – eine Komödie um einen doppelten Ehebruch, ein Trauerspiel um einen Mann, dessen Geliebte ihn verlässt, ein Kriminalstück um eine verschwundene Frau. Nach und nach verweben sich sämtliche Fäden zu einem Dickicht von Sehnsucht, Verzweiflung, Freude, Begehren und Liebe – undurchdringlich wie eine Lantana camara.

Regie Jochen Schölch Bühne Hannes Neumaier Kostüme Christl Wein Licht Tobias Zohner

Mit Christian Baumann, Judith Toth, Thomas Meinhardt, Dascha von Waberer

Pressestimmen
"Mehr als das Feingefühl des souveränen Ensembles braucht es nicht, um das Metropol einmal mehr zum Gewächshaus für eine prachtvoll gedeihende Theater-Flora werden zu lassen." (Münchner Merkur)
"Jede Aktion der intensiven Schauspieler (...) ist minimalisiert - und dennoch hält sich zweieinhalb Stunden Hochspannung. Denn es gelingt allen, ihr Geheimnis zu wahren." (tz)

Ausgezeichnet mit dem AZ-Stern der Woche
 

Vorstellungsdauer ca. 2 Std. 20 Min (inklusive Pause)

Veranstalter: GbR Jabinger u.a. "Lantana"

Das Metropoltheater wird gefördert vom Kulturreferat der LH München

Quelle: Veranstalter - Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

Saalplan

Preise

Kategorie 1 22,70 EUR
Kategorie 2 18,20 EUR

inkl. MwSt, zzgl. Service- & Versandkosten

Jetzt Tickets auswählen

Veranstaltungsort

Floriansmühlstr. 5

80939 München

DE

Mehr Infos zum Veranstaltungsort

Veranstalter

Metropoltheater