Antonin Dvorak - Stabat mater op. 58

| Himmelfahrtskirche Sendling

Antonin Dvorak – Stabat mater op. 58

Arcis-Vocalisten
Vogtlandphilharmonie Greiz-Reichenbach

Susanne Winter, Sopran
Regina Jurda, Alt
Maximilian Kiener, Tenor
Alban Lenzen, Bass

Leitung: Thomas Gropper

Innerhalb von rund anderthalb Jahren nahm der Tod Dvorak und seiner Frau zwischen Ende 1875 und Mitte 1877 deren drei kleine Kinder. Um seiner tiefen Trauer Ausdruck zu verleihen, vertonte Dvorak als sein erstes oratorisches Großwerk das mittelalterliche Gedicht von den Schmerzen der Gottesmutter unter dem Kreuz angesichts des Leidens Jesu. Es ist die längste und größt-dimensionierte Vertonung des „Stabat mater“-Textes. In ruhigen großen Entwicklungen und anrührenden romantisch ausgreifenden Melodien gelangt Dvorak von Schmerz und Verzweiflung zu inbrünstiger Hoffnung und Zuversicht. Der große symphonisch geführte Chor steht dem farbigen romantischen Orchester und einem kraftvollen Solisten-Ensemble gegenüber. Neun insgesamt ruhige erfüllte Sätze führen zu einem bewegten und bewegenden Schlußhymnus.

 

Quelle: Veranstalter - Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

28,00 EUR

Kat. 1 Konzert

inkl. MwSt, zzgl. Service- & Versandkosten

Jetzt Tickets auswählen

Veranstalter

Arcis-Vocalisten e.V.