Suchers Leidenschaften: Nelly Sachs

| NS-Dokumentationszentrum

Ein Abend mit C. Bernd Sucher im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Suchers leidenschaftliche Welt“

Kein Dichter, keine Dichterin hat das Leiden des jüdischen Volkes, seine Verfolgung und die versuchte Auslöschung durch die Nationalsozialisten in ähnlichem Maße zum Zentrum der eigenen Werke gemacht wie Nelly Sachs. Ihr Name mag vielen noch geläufig sein, ihre Werke indes sind kaum bekannt; auch Kenntnisse über das Leben der 1891 in Berlin geborenen Autorin haben die wenigsten.

C. Bernd Sucher möchte Nelly Sachs, die vergessene und verdrängte „Dichterin des jüdischen Schicksals und Glaubens“, ins kulturelle Gedächtnis zurückholen und widmet ihr einen Abend in seiner „Leidenschaften“-Reihe. Das Publikum wird bekannt gemacht mit ihren Gedichten und Theaterstücken – besser: szenischen Dichtungen sowie mit den vielen Schmerzensbriefen, die sie im Laufe ihres Lebens geschrieben hat. Auch über die Freundschaften dieser imponierenden Künstlerin wird C. Bernd Sucher berichten.

Seit vielen Jahren tritt der Theaterkenner, Kritiker und Autor C. Bernd Sucher mit seinen Programmen „Suchers Leidenschaften“ und „Suchers Welt“ erfolgreich auf internationalen Bühnen und im Bayerischen Fernsehen auf. Im NS-Dokumentationszentrum München wird er am 21. März und am 16. Mai mit zwei Film-Abenden erneut zu Gast sein.

 

Quelle: Veranstalter - Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

12,00 EUR

inkl. MwSt, zzgl. Service- & Versandkosten

Jetzt Tickets auswählen

Veranstaltungsort

Max-Mannheimer-Platz 1

80333 München

DE

Mehr Infos zum Veranstaltungsort

Veranstalter

NS-Dokumentationszentrum