KUCKUCK - Festival für Anfänge/r - Ilmarinen - Cie Baomen

| Münchner Stadtmuseum - Saal

Compagnie BaOmen, Frankreich
Ilmarinen

Spiel: Emilien Truche
Konzept: Cécile Thévenot & Lucile Hoffmann
Musik: Cécile Thévenot
Plastische Installationen: Lucile Hoffmann  
Lichtdesign: Benjamin Crouigneau

Sprudeln, Gewimmel, Fülle, Kribbeln, Geräusche, Klänge, Formen, Materie… Plastische Elemente breiten sich aus, verwandeln sich. Einige Klangkörper und Instrumente erzählen die Geschichte vom Erwachen, Schlüpfen, vom Leben und vom Vergehen. Die Geburt des ersten Menschen, des ersten Baumes und des Gesangs…  Das Universum  ist  weich, hell, energisch und atemberaubend. „Ilmarinen“ ist eine Installation-Performance, in der die Allerkleinsten und Großen zum Anfassen, zum Beobachten, zum Fühlen, zum Lauschen eingeladen sind. Frei nach dem finnischen Kalevala-Mythos, erzählt sie von der Schöpfung der Welt.

Dauer: 60 Minuten (inkl. Nachspiel mit den Kindern)
Für Kinder von 0 bis 3 Jahren

 

Quelle: Veranstalter - Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

Fast vergriffen

10,00 EUR

PK1 Erwachsen

inkl. MwSt, zzgl. Service- & Versandkosten

Jetzt Tickets auswählen

Veranstaltungsort

St.-Jakobs-Platz 1

80331 München

DE

Mehr Infos zum Veranstaltungsort

Veranstalter

Gesellschaft zur Förderung des Puppenspiels e. V.