Meistersolisten im Isartal 2019 - La fin du temps

| Konzertsaal im Rainer-Maria-Rilke-Gymnasium Icking

La fin du temps

  • Sebastian Manz, Klarinette
  • Sarah Christian, Violine
  • Julian Steckel, Violoncello
  • Herbert Schuch, Klavier

Programm:

  • Robert Schumann: Aus den Fantasiestücken op. 12 (Klavier): Nr. 1: "Des Abends" / Nr. 2: "Aufschwung" / Nr. 3: "Warum?"
  • Robert Schumann: Sechs Studien in kanonischer Form op. 56 (als Trio und Quartett)
  • Robert Schumann: Drei Fantasiestücke op. 73 (Klavier mit Klarinette / Violine / Violoncello)
  • Olivier Messiaen: "Quatuor pour la fin du temps" (Klarinette und Klaviertrio)

Sebastian Manz ist Gewinner des seit 40 Jahren nicht mehr vergebenen 1. Preises im ARD-Wettbewerb 2008. Als Enkel des legendären russischen Geigers Boris Goldstein findet der in Hannover geborene Sohn zweier Pianisten seine musikalischen Wurzeln im deutsch-russischen Elternhaus.
"Seine betörend schöne Tongebung und technische Souveränität suchen ihresgleichen“ (Holger Arnold, Fono Forum, April 2017)

Sarah Christian feierte als Preisträgerin zahlreicher Wettbewerbe internationale Erfolge. 2017 begeisterte sie beim ARD-Wettbewerb nicht nur die Fachwelt, sondern auch das Publikum.
"Christian ist eine der talentiertesten Geigerinnen ihrer Generation […]“ (Antje Weithaus)

Julian Steckel zählt seit dem Gewinn des ersten Preises beim Internationalen ARD-Wettbewerb 2010, wo er zusätzlich den Publikumspreis und Sonderpreise verliehen bekam, zu den international gefragtesten Cellisten. Bereits zuvor war er Preisträger wichtiger internationaler Wettbewerbe. 2012 erhielt er den begehrten ECHO Klassik.
"...Denn er ist einer, der die Töne nicht wirbeln lässt, sondern tanzen, ein außergewöhnlicher Cellist und Musiker, weil er Dinge aus den Werken holt, von denen wohl selbst die Komponisten nicht wussten, dass sie darin waren." (Ole Pflüger über Julian Steckel, Fono Forum)

Herbert Schuch: der in Rumänien geborene und in Deutschland aufgewachsene Pianist hat sich mit seinen dramaturgisch durchdachten Konzertprogrammen und CD-Aufnahmen einen Namen als einer der interessantesten Musiker gemacht.
"Ein Protagonist …, der gewiss derzeit zu den interessantesten Erscheinungen […] gehört“ (Reinhard Palmer, SZ 11.10.2016)

Quelle: Veranstalter - Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

Saalplan

Preise

Kategorie 1 37,25 EUR
Kategorie 2 30,50 EUR

inkl. MwSt, zzgl. Service- & Versandkosten

Jetzt Tickets auswählen

Veranstalter

KLANGWELT KLASSIK - Freunde der Kammermusik e.V.