The Music of Hans Zimmer & more

| Prinzregententheater

The Music of HANS ZIMMER & more
A CELEBRATION OF FILM MUSIC

u.a. Piraten der Karibik, König der Löwen, Mission Impossible, Batman, Dark Knight, Inception, Interstellar, Dunkirk, Superman, Gladiator - präsentiert von Hollywood Star Ralf Moeller in seiner Paraderolle / die symphonischen Klangwelten von Hans Zimmer in großer symphonischer Aufführung mit einer Licht- und Laserinszenierung 

Berlin / Los Angeles – Mit Fanfaren ins Filmmusik-Konzert: die großartigen symphonischen Welten von Hans Zimmer erleben. Kaum ein Komponist hat mit seinen überwältigenden Klangwelten die Welt des Films so sehr geprägt wie der Oscar-, Globe- und Emmy-Gewinner. Die Besucher erwartet ein spektakulärer Abend.

Der deutschstämmige Hans Zimmer wurde mit „Rain Main“ berühmt und hat seitdem zahlreiche Mega-Hits aus Hollywood zu Dramatik und emotionaler Tiefe verholfen, so u.a. „Mission Impossible“, „Gladiator“ und „Fluch der Karibik“ sowie zuletzt „Interstellar“ und „Batman vs. Superman“. Für den Filmscore zu Christopher Nolans Dunkirk erhielt Hans Zimmer 2018 seine elfte Oscar-Nominierung.

„The music of Hans Zimmer & more – A Celebration of Filmmusic“ wird von dem Hollywood Philharmonic Orchestera sowie einem Chor präsentiert, mit einer beeindruckenden Licht- und Lasershow, LED-Projektionen sowie Filmeinspielungen. Aus Gladiator wird Gladiator Ralf Moeller unter anderem die Hymne „Now we are free“ präsentieren und erläutern wie Hans Zimmern Musik die Filmkünstler und herausragende Regisseure inspiriert. „The Symphonic World of Hans Zimmer - A Celebration of Filmmusic“ ist ein unvergessliches audiovisuelles Konzertereignis.

Orchester und Chor

Das Hollywood Philharmonic Orchestra kooperiert in Europa mit dem Staatlichen Akademischen Symphonie-Orchester und dem Chor der Republik Weißrußland. Dieser Klangkörper begeistert mit „seiner entfesselten Lust zu musizieren“ Zuhörer in ganz Europa. Seit mehreren Jahren gastiert das Ensemble erfolgreich auch an den bekanntesten Opernhäusern und Konzertsälen Deutschlands, etwa in der Alten Oper Frankfurt, dem Gewandhaus in Leipzig, der Philharmonie München, der Philharmonie Berlin oder beispielsweise der Musikhalle in Hamburg.

In Europa kooperiert das Orchester mit dem Staatlichen Akademischen Symphonieorchester der Republik Weißrußland, welches 1927 als eine der ältesten Institutionen der Sowjet-Union gegründet wurde. Die „Belarusian State Philharmonic Society“ wurde zehn Jahre später ins Leben gerufen, zu der heute das Orchester gehört. Das Symphonie-Orchester gehört seit jeher zu den führenden Orchestern Russlands. Einige der gefragtesten Solisten des zwanzigsten Jahrhunderts folgten immer wieder gerne der Einladung dieses Symphonie-Orchesters, wie etwa David Oistrach, Yehudi Menuhin, Victor Ashkenazy oder auch Isaak Stern.

Pressestimmen

„Gelungene Veranstaltung, verzücktes Publikum!“

Neue Presse

„...Faszinierend, wie dann bei diesem Konzert der Funke überspringt...“

Leipziger Volkszeitung

„Eindrucksvoll gerieten die Nummern mit Chor und großem Orchester...“

Weser Kurier/Bremer Nachrichten

"Die Stimmung jedenfalls war großartig, viel Zwischenbeifall. Zum Schluss heftiger, stehender Applaus und ein pralles tanzbares Zugabenpaket - das Aegi-Publikum feierte, klatschte und jubelte, als wäre es nach bösen Abenteuern endlich wieder im Auenland. Der Abend hat Spaß gemacht."
Neue Presse 

Quelle: Veranstalter - Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

Saalplan

Preise

Kategorie 1 87,40 EUR
Kategorie 2 78,40 EUR
Kategorie 3 68,40 EUR
Kategorie 4 50,80 EUR

inkl. MwSt, zzgl. Service- & Versandkosten

Jetzt Tickets auswählen

Veranstaltungsort

Prinzregentenplatz 12

81675 München

DE

Mehr Infos zum Veranstaltungsort

Veranstalter

Shamma Concerts