Münchner Rundfunkorchester 2018/19 - En travesti / 1. Mittwochs um halb acht / Crescendo

| Prinzregententheater

"En travesti"
Hosenrollen in der Oper mit Anna Bonitatibus
 
Sie sind Ausdruck eines schillernden Spiels mit den Geschlechteridentitäten und können auf eine große Tradition der Oper verweisen: Sängerinnen verwandeln sich in Männerfiguren und verleihen ihnen eine "engelsgleiche" Stimme. Die gefeierte Mezzosopranistin Anna Bonitatibus präsentiert bekannte Arien und spannende Neuentdeckungen aus der Welt der so genannten Hosenrollen. Die musikalische Leitung übernimmt Corrado Rovaris.

 
Anna Bonitatibus ist eine der erfolgreichsten Mezzosopranistinnen unserer Zeit. In "En travesti" präsentiert sie – zusammen mit dem Münchner Rundfunkorchester unter der Leitung von Corrado Rovaris – die bekanntesten und bedeutendsten Arien, die in den vergangenen dreihundert Jahren für Frauen geschrieben wurden, die auf der Opernbühne in Männerrollen auftreten.
 
Auf dem Programm im 1. "Mittwochs um halb acht" der neuen Spielzeit stehen sieben Arien, die von Vivaldi, Mozart, Rossini und Donizetti über Bellini bis zu Gluck/Berlioz reichen und die Hörer in eine andere Welt entführen sollen.
 
Die Hosenrolle – die in Männerkleidung auftretende Frau – war und ist eine beliebte Erscheinung des Sprech- wie des Musiktheaters. Dass damit allmählich bloß die für Kastraten geschrieben Partien ersetzt worden wären - nachdem in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts deren Tradition vor allem aus humanitären Gründen endete - wird immer wieder angemerkt, ist aber nicht korrekt. Auch zu Zeiten der Kastraten wurden Männer immer wieder von verkleideten Frauen dargestellt, diese Partien von berühmten Sängerinnen interpretiert.
 
Anna Bonitatibus singt an diesem Konzertabend ausschließlich Arien, die ursprünglich für Frauen geschrieben wurden (im Gegensatz zu zahlreichen Konzeptalben der vergangenen Jahre, auf denen etwa Countertenöre die für Kastraten geschriebenen Arien aufgenommen haben). Damit eröffnet sie einen ganz anderen, neuartigen Blickwinkel auf die Hosenrolle und erlaubt Höreindrücke von großartigen und ungemein abwechslungsreichen musikalischen Nummern aus drei Jahrhunderten Musik- und Operngeschichte.
 
Durch das Konzert führt BR-KLASSIK-Moderator Maximilian Maier.
 
Einen Großteil der Arien dieses Konzertabends hat Anna Bonitatibus zusammen mit dem Münchner Rundfunkorchester bereits auf CD eingesungen, die ebenso den Titel "En travesti" trägt. Im Anschluss an das Konzert bietet Anna Bonitatibus eine Signierstunde vor dem Gartensaal an, außerdem gibt es wie immer einen "Nachklang" direkt im Gartensaal des Prinzregententheaters.
 
Mitwirkende:
Sopran: Anna Bonitatibus
Moderation: Maximilian Maier
Münchner Rundfunkorchester
Leitung: Corrado Rovaris
 
 
Programm:
Gioachino Rossini:     Tancredi: Ouvertüre
Gioachino Rossini:     Tancredi: Rezitativ und Cavatina "O Patria. …Di tanti palpiti. …"
Gaetano Donizetti:     Maria di Rohan: Gondi: "Son leggero é ver d’amore. …"
Vincenzo Bellini:         I Capuleti e i Montecchi: Romeo: "Tu sola. …Deh tu bell’anima. …"
Christoph Willibald Gluck/ Hector Berlioz: Orphée et Euridice: Ouvertüre
Christoph Willibald Gluck/ Hector Berlioz: Orphée et Euridice: Orphée: "Qu’entends-je. …Amour viens. …"
Antonio Vivaldi:          Farnace: "Gelido in ogni vena. …"
Wolfgang Amadé Mozart: Le nozze di Figaro - Ouvertüre
Wolfgang Amadé Mozart: Le nozze di Figaro - Cherubino: "Voi che sapete. …"
Maurice Ravel: L’enfant et les sortiléges - Enfant: "Toi, le coeur de la rose. …"
 

 

Quelle: Veranstalter - Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

Saalplan

Veranstaltungsort

Prinzregentenplatz 12

81675 München

DE

Mehr Infos zum Veranstaltungsort

Veranstalter

Bayerischer Rundfunk