32. Jüdische Kulturtage München - Künstlergespräch - MAESTRO BERNSTEIN musiziert 24 Jahre mit den WIENER PHILHARMONIKERN

| Gasteig, Black Box

Die Eintrittskarten sind personalisiert und nicht übertragbar. Einlass nur mit gültigem Lichtbildausweis.
Künstlergespräch: MAESTRO BERNSTEIN musiziert 24 Jahre mit den WIENER PHILHARMONIKERN und
Univ.-Prof. Peter Schmidl, Soloklarinettist

Leonard Bernsteins 100. Geburtstag 2018 ist ein willkommener Anlass, der einzigartigen Zusammenarbeit der Wiener Philharmoniker mit ihrem ersten in den USA geborenen Dirigenten zu gedenken. Aus diesem Grund beauftragte das Orchester die Archivarin der Wiener Philharmoniker Silvia Kargl und den Historiker Friedemann Pestel von der Universität Freiburg mit Forschungen im philharmonischen Archiv, in Bernstein Nachlass an der Library of Congress in Washington und an anderen Orten.
In ihrer Lecture beleuchten sie die Bedeutung Bernsteins für die Wiener Philharmoniker innerhalb von 24 Jahren mit 197 Konzerten. Neue Forschungsergebnisse zeigen dazu den schwierigen Weg bis zum ersten Konzert 1966, Bernsteins Beziehungen zur österreichischen Politik, seine Reisen mit dem Orchester bis zu Projekten, die nach seinem Tod 1990 nicht mehr realisiert werden konnten. In Ergänzung werden Fotos aus dem Archiv der Wiener Philharmoniker erstmals öffentlich präsentiert.

 

Quelle: Veranstalter - Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

Reinhören

Saalplan

18,50 EUR

inkl. MwSt, zzgl. Service- & Versandkosten

Veranstaltungsort

Rosenheimer Str. 5

81667 München

DE

Mehr Infos zum Veranstaltungsort

Veranstalter

Gesellschaft zur Förderung jüdischer Kultur und Tradition e.V.

Reinhören