Simon Pearce

| Hofspielhaus

Exklusiv im Hofspielhaus:

Simon Pearce liest aus seinem autobiographischen Roman.
Simon Pearce ist Urbayer, Schauspieler und Comedian. Und er ist schwarz. In seinem Buch erzählt er über sein Leben in Bayern – mit Ironie und viel Witz. Auch wenn seine Hautfarbe dafür etwas zu dunkel zu sein scheint, ist er ein waschechter Bayer. Als Sohn einer temperamentvollen Volksschauspielerin und eines Nigerianers wächst der Comedian in der bayerischen Provinz auf – in der Gemeinde beäugt und beobachtet. Die Metzgerin ist begeistert, dass der Vater „so gut Deutsch spricht“ und die Nachbarn zählen ihre Porzellansammlung nach, wenn Simon zum Spielen da war.
Aber Simon entdeckt die Macht der Worte und begegnet Rassismus und Intoleranz mit Humor. In seiner Autobiographie erzählt er mit viel Witz und Ironie von seinen skurrilen und schrägen Erlebnissen und dankt den Bayern jeden Tag dafür, dass sie dem Kabarettisten so viel Stoff für sein Comedy-Programm liefern. Seit 2014 tourt er mit seinem Programm "Allein unter   Schwarzen" durch ganz Deutschland, ab 2017 mit seinem zweiten abendfüllenden Soloprogramm „Pearce on Earth“ die deutschen Hallen füllen.
„Einer der gar nicht erst versucht, es jedem Recht zu machen, entwaffnet potenzielle Rassisten mit seinem Humor.“ Welt am Sonntag
Simon Pearce stammt aus einer Künstlerfamilie. Er ist der Sohn der bayrischen Volksschauspielerin Christiane Blumhoff und einem Nigerianer sowie der Enkel des Schauspielers und Marionettenspielers Franz Leonhard Schadt und der Volksschauspielerin Elga Blumhoff-Schadt. Seit Kindheitstagen steht Simon Pearce vor der Kamera und auf der Bühne. Neben Rollen in den Serien, wie z. B. „Solo für Sudmann“, „Sturm der Liebe“, „Hubert und Staller“ und den „Rosenheim Cops“ spielte der gebürtige Münchner in verschiedenen Theaterstücken und war festes Ensemblemitglied der Sketchshow „Kanal Fatal“ im Bayerischen Fernsehen. Nach seinem Schauspielstudium leiht Simon Pearce als Synchronsprecher vielen Serien- und Filmdarstellern seine Stimme. Am Komödienstadel wird er gerne und oft engagiert und als Gastschauspieler trat er ebenfalls am Chiemgauer Volkstheater auf.
Seit 2014 steht Simon Pearce regelmäßig im Siegener Apollo Theater und dem Regensburger Turmtheater vor ausverkauftem Haus auf der Bühne und spielt die Hauptrolle des Driss in dem Theaterstück „Ziemlich beste Freunde“ nach dem gleichnamigen Film von Èric Toledano und Olivier Nakache.
Um die Bühne in allen Variationen zu erobern beschloss Simon Pearce, sein komödiantisches Talent auch in seiner reinsten Form auf die Bretter zu bringen. Seit 2012 tritt er nun immer öfter als Stand – Up – Kabarettist in Erscheinung. Dort berichtet er in seiner sympathisch, lockeren Art von seinen Erfahrungen als Schwarzer unter Schwarzen in Bayern und seinem inneren Konflikt, zwischen der bayerischen Erziehung und dem Wunsch „ein richtiger Neger“ zu sein. Und dies ohne den bekannten Zeigefinger zu erheben.
In folgenden TV Formaten ist er ein gern gesehener Gast: Sky one Mitfahr Randale, BR Schlachthof, Satire Gipfel, Nuhr im Ersten/ARD, Pufpaffs Happy Hour/3Sat, TV Total/Pro Sieben, „Blickpunkt Spot“, Schlachthof BR, den „Stand up Migranten“ und bei „NightWash“ auf EinsFestival sowie beim NDR Comedy Contest.
Die umjubelte Premiere seines Solo Programmes „Allein unter Schwarzen“ feierte Simon am 10. Oktober 2014 im Münchener Vereinsheim und tourt seitdem erfolgreich durch Deutschland. Sein zweites abendfüllendes Kabarett Programm wird im Oktober 2017 Premiere feiern.
Im November 2014 gewann Simon den Jurypreis des ARD Toleranz Slams.

 

Quelle: Veranstalter - Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

19,51 EUR

inkl. MwSt, zzgl. Service- & Versandkosten

Jetzt Tickets auswählen

Veranstaltungsort

Falkenturmstr. 8

80331 München

DE

Mehr Infos zum Veranstaltungsort

Veranstalter

Hofspielhaus