Weihnachtskonzert Ensemble Clemente

| Residenz, Max-Joseph-Saal

Barocke Kammermusik, schwungvoll, virtuos in abwechslungsreichen Programmen dargeboten: So begeistert das „Ensemble Clemente“ unter Leitung des Münchner Geigers Peter Clemente seit vielen Jahren ein großes Publikum. Die Besetzung mit Violine, Flöte, Oboe, Cello, Kontrabass und Cembalo gibt dem Ensemble Klangfülle und ermöglicht mitreißende Spielkonstellationen, von der feingesponnenen Cellosonate bis zum prunkvollen Concerto grosso. Das traditionelle Weihnachtskonzert des Ensembles einen Tag vor Weihnachten bietet dem Publikaum alljährlich dieses besondere Hörvergnügen. Dann lassen die sechs Musiker, herausragende Künstler der großen Münchner Orchester, mit viel Freude und Elan Schätze des 18. Jahrhunderts neu erstrahlen. Telemanns höfische Tafelmusik trifft auf hinreißend schöne Melodien in Duos und Triosonaten von Bach und Händel, Antonio Vivaldi und der französische Komponist Jean-Baptist Barrière erfrischen mit spritzigen Dialogen und virtuosen Effekten – eine perfekte Einstimmung auf die kommenden Festtage.

  • Peter Clemente, Violine
  • Christoph Bachhuber, Flöte
  • Giorgi Gvantseladze, Oboe
  • David Pia, Cello
  • Philipp Stubenrauch, Kontrabass
  • Nicole Haertseeker, Cembalo

G. Ph. Telemann    Quartett d-moll aus der Tafelmusik Nr. 2
(1681 – 1767)        für Flöte, Oboe, Violine und basso continuo
            
M. Blavet               Sonate g-moll, opus II, No. 4 'La Lumague'
(1700 – 1768)        für Flöte und Cembalo
            
G. Ph. Telemann    Sonate c-moll, aus den 'Essercizii musici'
(1681 – 1767)        für Flöte, Oboe und basso continuo
            
J. Barrière              Duo G-Dur
(1705 – 1747)        für Violoncello und Kontrabass
                                       
J.S. Bach                Triosonate g-moll, BWV 1020
(1685 – 1750)        für Flöte, Violine und basso continuo
            
A. Vivaldi              Sonate e-moll, No. 5 RV 40
(1678 – 1741)        für Violoncello und Cembalo
            
A. Vivaldi              Concerto g- moll, P. 360
(1678 – 1741)        für Flöte, Oboe, Violine, Violoncello und basso continuo

Quelle: Veranstalter - Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

Saalplan

Preise

Kategorie 1 42,00 EUR
Kategorie 2 35,00 EUR
Kategorie 3 28,00 EUR
Kategorie 4 25,00 EUR

inkl. MwSt, zzgl. Service- & Versandkosten

Veranstaltungsort

Residenzstr. 1

80333 München

DE

Mehr Infos zum Veranstaltungsort

Veranstalter

Kammermusik Förderkreis

Kammermusik Förderkreis