Alfred Riepertinger: Mein Leben mit den Toten

| Grundschule Neubiberg

Er hatte sie alle auf dem Tisch: Franz Josef Strauß, Rudolph Moshammer, Roy Black. Alfred Riepertinger, Oberpräparator der Pathologie am Klinikum München-Schwabing, schildert seine ungewöhnlichsten Fälle und berührende Begegnungen mit den Toten und ihren Angehörigen.
Oftmals kommt der Tod sehr plötzlich und auf grausame Weise. Alfred Riepertinger ist spezialisiert darauf, Leichname so wiederherzustellen, dass Angehörige würdig Abschied nehmen können – was besonders wichtig ist, wenn es sich um Unfälle, Suizide oder Opfer schlimmer Verbrechen handelt.
Im Sektionssaal des Schwabinger Klinikums sind Filmteams Dauergast – unter anderem wurden hier schon Szenen für „Tatort“, „Aktenzeichen XY“, „Der Alte“, „Polizeiruf 110“ oder zuletzt „Die reichen Leichen“ gedreht. Als medizinischer Präparator hat Riepertinger täglich mit Toten zu tun. Jetzt erzählt er, warum sein Leben von Anfang an von einem ganz besonderen Umgang mit dem Thema Tod geprägt war und wie es dazu kam, dass er den Leichnam von Franz Josef Strauß unter Polizeischutz einbalsamierte.
Vorverkauf: Gemeindebibliothek, Buchhandlung Lentner, München Ticket, Info-Tel.: 089/600 12-922
Veranstalter: Gemeinde Neubiberg/Kulturamt

 

Quelle: Veranstalter - Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

10,00 EUR

PK1 VVK Normalpreis

inkl. MwSt, zzgl. Service- & Versandkosten

Veranstaltungsort

Rathausplatz 9

85579 Neubiberg

DE

Mehr Infos zum Veranstaltungsort

Veranstalter

Gemeinde Neubiberg - Kulturamt