Alexander Liegl - "Oben ist auch nur unten, aber halt von oben" Lesung mit Musik

| Münchner Lach- und Schiessgesellschaft

Eine kabarettistische Lesung (ohne Pause) mit schöner Musik. Mit Aron Altmann

Ist das ein Roman? Keine Ahnung.
Ein Ratgeber ist es zum Glück nicht.
Auf jeden Fall sollte man diese Episoden laut lesen.
Sie wurden schließlich laut geschrieben

Der Kabarettist und Bühnenautor Alexander Liegl hat mit Max Lentner ein Alter Ego erfunden, das in kleinen und großen Katastrophen komisch, böse oder verzweifelt albern seine Lebensunfähigkeit unter Beweis stellt.

Wenn er jungen Frauen imponieren will, Arbeitsplätze belegen oder nur Straßenbahn fahren - immer wieder stößt Max wuchtig an seine Grenzen. Oder die Grenzen an ihn. Und das tut erst recht weh. Nicht weil er rebellisch sein will, sondern weil er einfach nicht anders kann.

Und wenn sich ein Fettnapf bietet, dann wird der auch noch mitgenommen. An diesem Scheitern würde er nun persönlich gern und in aller Ruhe verzweifeln, aber da gibt es ja noch Karl und Melanie.

Karl ist den Anforderungen des Lebens mindestens so wenig gewachsen wie unser Erzähler. Doch verhält er sich grundlegend anders: Seine Unfähigkeit ist ihm einfach egal. Mehr noch: Er hat die Fähigkeit, seine Unfähigkeit als Unfähigkeit Anderer aussehen zu lassen und kann damit sehr gut leben.

Seit seiner frühesten Jugend setzt Karl auf Mitleid und wickelt damit alle Wickelbaren um alle Finger.

Wie Donald Duck und Gustav Gans begegnen sich die beiden unweigerlich immer wieder. Und genau wie in Entenhausen ist Karl erfolgreich und Max nicht.
Gar nicht.

Quelle: Veranstalter - Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

26,00 EUR

PK1 VVK Normalpreis

inkl. MwSt, zzgl. Service- & Versandkosten

Veranstalter

Münchner Lach- und Schiessgesellschaft