Tartuffe

| Ebenböck-Haus

Das Münchner Sommertheater präsentiert: Tartuffe von Molière

Molière, der unumstrittene Großmeister der Komödie, löste 1664 mit seiner genialen Zeichnung des falschen Frömmlers und Heuchlers Tartuffe einen Skandal aus. Als Molière dieses Stück verfasste, griff er damit eine äußerst einflussreiche Partei an: die Frommen (dévots). Unter ihnen befanden sich einerseits Männer, die von ehrlichem Glaubenseifer erfüllt waren, andererseits jedoch auch solche, welche die Macht der Religion zu ihren Gunsten auszunutzen verstanden. Diese zweite Gruppe wird von Molière kritisiert. Heute zählt das Stück zu den Glanzleistungen der klassischen Komödienkunst und wird von dem jungen Münchner Ensemble leichtfüßig und musikalisch beschwingt dargeboten, wie man es von Ulrike Dissmann kennt. Ihre deutsche Nachdichtung vereint in überzeugender Weise Formtreue und poetische Freiheit.

Es stehen Sitzgelegenheiten auf Bänken und Tischen für ca. 200 Personen zur Verfügung, bitte ggf. selbst Sitzunterlage mitbringen. Die Getränkeversorgung übernimmt die Gastronomie, eigene Picknickkörbe sind erlaubt.

Ersatztermin bei schlechtem Wetter: So. 12.8. Bei wiederholtem schlechten Wetter wird die Vorstellung am 12.8. in der Pasinger Fabrik statt. Wettertelefon ab 17.30 über die Abendkasse der Pasinger Fabrik: 089/829 290 – 79

 

Quelle: Veranstalter - Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

21,20 EUR

inkl. MwSt, zzgl. Service- & Versandkosten

Veranstaltungsort

Ebenböckstraße 11

81241 München

DE

Mehr Infos zum Veranstaltungsort

Veranstalter

Pasinger Fabrik Kultur- und Bürgerzentrum GmbH