SommerNächte - Montserrat Suárez: Flamenco - eine Reise durch Andalusien

| Münchner Künstlerhaus

Montserrat Suárez (Tanz), Mawi de Cádiz (Tanz), Juan Granados (Gesang), Fran de Fran (Gitarre)

Der Ursprung dieses faszinierenden Tanzes liegt im 19. Jahrhundert in Andalusien. Die unterdrückten Zigeuner zeigten ihre Gefühle wie Schmerz, Wut und Trauer, aber auch Freude und Liebe im Gesang. Erst später kamen Tanz und Gitarrenbegleitung dazu. Es gibt zahlreiche Stile im Flamenco, die in verschieden Städten Andalusiens erstanden sind, aber auch durch Einflüsse aus ganz Spanien oder Südamerika geprägt wurden. Unsere Reise beginnt in den Hufschmieden, in denen damals die andalusischen Zigeuner im Rhythmus des Hammers auf den Ambos sangen. Dort entstand der "Martinete". Weiter geht es mit einer mitreisenden "Rumba festejera", die auf Zigeunerhochzeiten bis zum Morgengrauen gesungen und getanzt wurde. Auch durch Cádiz wird die Reise gehen, mit den fröhlichen und mitreißenden Alegrías und Tanguillos.

Nach den großen Erfolgen der letzten Jahre präsentiert uns die preisgekrönte Tänzerin Montserrat Suárez wieder Flamenco pur und unverfälscht!

Zusammen mit dem Flamencotänzer und Ausnahmekünstler Mawi de Cádiz entführt sie Sie nach Andalusien. Musikalisch begleitet von dem renommierten Gitarristen Fran de Fran und dem erfolgreichen Flamencosänger Juan Granados, der, aus der traditionsreichen Zigeunerfamilie, dem Clan der Moneos stammend, seit seinem achten Lebensjahr singt, genießen Sie eine Reise durch die Welt des Flamencos!

Quelle: Veranstalter - Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

24,90 EUR

inkl. MwSt, zzgl. Service- & Versandkosten

Jetzt Tickets auswählen

Veranstaltungsort

Lenbachplatz 8

80333 München

DE

Mehr Infos zum Veranstaltungsort

Veranstalter

Münchner Künstlerhaus-Stiftung