Münchner Rundfunkorchester 2018/19 - Verdi: »I due Foscari« / 2. Sonntagskonzert

| Prinzregententheater

I due Foscari - Verdis venezianisches Familiendrama
2. Sonntagskonzert des Münchner Rundfunkorchesters – Konzertante Oper in drei Akten

 
Im zweiten „Sonntagskonzert“ am 25. November 2018, um 19.00 Uhr im Münchner Prinzregentheater, bringt das Münchner Rundfunkorchester gemeinsam mit dem Chor des Bayerischen Rundfunks die Oper „I due Foscari“, die als Abschluss von Verdis Frühwerk gilt, in einer konzertanten Aufführung. Am Pult steht Ivan Repusic, der Chefdirigent des Münchner Rundfunkorchesters.
 
Als sechste Oper des jungen Giuseppe Verdi reiht sich - nach „Luisa Miller“ in der vergangenen Spielzeit - „I due Foscari“ als 2. Konzert des vom Chefdirigenten Ivan Repusic initiierten Verdi-Zyklus‘ des Münchner Rundfunkorchesters ein. Für diese Oper griff Verdis Librettist Francesco Maria Piave auf ein fünfaktiges Drama von Lord Byron über das Foscari-Geschlecht in Venedig zurück. Verdi hat sich sowohl für die politische Seite der Handlung interessiert, als auch für die menschliche, die persönliche Familientragödie.
 
„I due Foscari“, die zwei Foscari: Das sind Francesco, ein venezianischer Doge, der die Pflicht über die Vaterliebe stellt, und sein Sohn Jacopo, der unschuldig auf dem Weg in die Verbannung stirbt. Vergeblich versucht Jacopos Frau Lucrezia, den Gatten zu retten.
 
Für die Rolle des alten Foscari konnte der Italiener Leo Nucci gewonnen werden, der als ‚Grandseigneur‘ seines Fachs bereits zu Lebzeiten als Opernlegende gilt und dessen Repertoire alle großen Baritonpartien des italienischen Fachs umfasst. Die Partite des jungen Foscari wird von dem italienischen Tenor Ivan Magrì gegeben, der bereits vor einem Jahr in Verdis „Luisa Miller“, dem umjubelten Antrittskonzert von Chefdirigent Ivan Repusic, mitgewirkt hat. Die dritte Hauptpartie, Lucrezia, die Frau des Verbannten jungen Fosca, übernimmt die chinesische Sopranistin Guanqun Yu, die bereits 2017 bei den Salzburger Festspielen an der Seite von Placido Domingo brillierte.
 
Dieses Programm wird zwei Tage später, am 27. November 2018, in Budapest im Palast der Künste erneut aufgeführt.
 
Programm
Guiseppe Verdi – „I due Foscari“, Oper in drei Akten
Libretto von Francesco Maria Piave
 
Mitwirkende
Francesco Foscari                 Leo Nucci, Bariton
Jacopo Foscari                       Ivan Magrì Magrì, Tenor
Lucrezia Contarini                  Guanqun Yu, Sopran
Jacopo Loredano                   Miklós Sebestyén, Bass
Barbarigo                                István Horváth, Tenor
Pisana                                    Bernadett Fodor, Mezzosopran
Fante del Consiglio                Yung Oh Moon, Tenor, (Chor des BR)
Servo del Doge                      Matthias Ettmayr, Bass, (Chor des BR)
 
Chor des Bayerischen Rundfunks
Einstudierung                         Howard Arman
Leitung                                    Ivan Repusic
 

 

Quelle: Veranstalter - Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

Saalplan

Preise

Kategorie 1 57,00 EUR
Kategorie 2 49,00 EUR
Kategorie 3 40,00 EUR
Kategorie 4 30,00 EUR
Kategorie 5 19,00 EUR

inkl. MwSt, zzgl. Service- & Versandkosten

Veranstaltungsort

Prinzregentenplatz 12

81675 München

DE

Mehr Infos zum Veranstaltungsort

Veranstalter

Bayerischer Rundfunk