Hexenjagd

| Festsaal Unterschleißheim

Ein hochaktuelles Lehrstück von Arthur Miller

Regie: Volkmar Kamm

Musikalische Einrichtung: Alexander Kuchinka

Mit Wolfgang Seidenberg, Iris Boss, Carsten Klemm und anderen

 

In seinem 1953 uraufgeführten Drama behandelte Arthur Miller die Hexenverfolgung des 17. Jahrhunderts in den USA – und bezog den historischen Stoff und seine Zusammenhänge zwischen religiösem und politischem Fanatismus bewusst auch auf die damalige Gegenwart: die Kommunistenhatz des Senators McCarthy. Über 60 Jahre später ist Hexenjagd thematisch das Stück der Stunde, werden doch garantierte, längst für selbstverständlich gehaltene Rechte durch Politiker wie Trump, Erdoğan, Orbán und Kaczyński zunehmend wieder außer Kraft gesetzt.

Für den Zustand pubertierender Mädchen, die nach einem nächtlichen Tanz im Wald sonderbar reagieren, gibt es im puritanischen Salem des 17. Jahrhunderts nur eine Erklärung: Teufelswerk. In den Verhören des Hexenspezialisten Pastor Hale behaupten die Mädchen, verführt und verhext worden zu sein. Denn sie merken, dass sie der Strafe entgehen können, wenn sie andere beschuldigen. So denunzieren sie munter drauflos, bezichtigen unliebsame Gemeindemitglieder und genießen ihre neu gefundene Macht. Eine Hexenjagd beginnt …

Mit seiner eindringlichen Bühnenwirkung und den messerscharfen Charakterporträts ist Hexenjagd ein zeitloses Lehrstück über jegliche Art von Massenhysterie, politisch oder religiös motivierte Wahnvorstellungen. Es führt exemplarisch vor, wie sich ein demokratisches System durch Intoleranz, Ignoranz und Fanatismus mit den Mitteln der eigenen Ordnungs- und Rechtsdisziplin aushebeln lässt.

Quelle: Veranstalter - Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

Saalplan

Preise

PK1 VVK Normalpreis 27,00 EUR
PK2 VVK Normalpreis 21,35 EUR

inkl. MwSt, zzgl. Service- & Versandkosten

Jetzt Tickets auswählen

Veranstaltungsort

Rathausplatz 1

85716 Unterschleißheim

DE

Mehr Infos zum Veranstaltungsort

Veranstalter

Forum Unterschleißheim