Matinée mit der Pianistin Eva-Maria May

| Johannissaal im Schloss Nymphenburg

„J`ai les bois dans le sang“  Dieses Zitat von Francis Poulenc zeigt seine besondere Liebe zu Holzblasinstrumenten.

In der Matinée am 7.10.2018 11 Uhr im Johannissaal von Schloss Nymphenburg erklingen die von Francis Poulenc als „ Zwillinge“ bezeichneten Sonaten für Flöte /Ahran Kim und Klarinette /Andreas Schablas.

Poulenc nannte sich selbst “Janus Poulenc“ – zwei Seelen sind in seiner Brust, nämlich die eines Mönches und die eines Lausbuben! Melancholie – Freude  Vergangenheit – Gegenwart

Die Sonate für Violine und Violoncello bezeichnet Maurice Ravel als Wendepunkt in seinem kompositorischen Schaffen.

Claude Debussy gewidmet überrascht der Komponist mit heftigen Dissonanzen, kontrapunktischen Strukturen und sphärischen Obertonreihen: Corinna Desch – Violine und Klaus Kämper –Violoncello

Das Klavierduo ONDA VERDE konzertiert bereits seit 15 Jahren zusammen:  Eva-Maria May und Alexander Wienand sind mit den Six Epigraphes antiques von Debussy zu hören.

Ein crossover von Alexander Skrjabins Harmonien und Jazzstandards überrascht den Hörer mit eindringlichen Klangerlebnissen.

Nicht nur bei Skrjabin ist der Prometheus-Akkord ein prägendes Stilmittel, dieser Akkord bildet auch die Basis von vielen Jazzstandards wie Chelsea Bridge von Billy Strayhorn und Prelude to a kiss von Duke Ellington.

6 Musiker :  Flöte/Ahran Kim  Klarinette/Andreas Schablas  Violine/ Corinna Desch Violoncello/Klaus Kämper

Klavierduo Onda Verde

Werke von: Claude Debussy  Maurice Ravel Francis Poulenc

 

Quelle: Veranstalter - Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

25,00 EUR

inkl. MwSt, zzgl. Service- & Versandkosten

Veranstaltungsort

Schloss Nymphenburg, Eingang 19

80638 München

DE

Mehr Infos zum Veranstaltungsort

Veranstalter

ART CONCERT Eva-Maria May