Joseph Haydn "Die Schöpfung"

| Erlöserkirche Schwabing an der Münchner Freiheit

"Es lebe Papa Haydn! Es lebe die Musik!", rief das enthusiastische Publikum bei der Uraufführung der „Schöpfung“.  "Nur weinen vor Rührung" könne man über die Größe und Majestät dieses Werks, begeisterte sich eine andere zeitgenössische Stimme über das große Oratorium, das paradiesische Chöre, klangmalerische Elemente und innige Duette auf das Eleganteste vereint.

Joseph Haydn (1732 - 1809) war schon weltberühmt, als er „Die Schöpfung“ 1799 in Wien in Anwesenheit des Kaisers zur Uraufführung brachte. Der Erfolg übertraf die Erwartungen bei weitem und steigerte Haydns Ruhm in bisher unerreichte Dimensionen. In Windeseile verbreitete sich das Oratorium in ganz Europa, und im November 1801 konstatierte das „Journal des Luxus und der Moden“: „Nie hat ein musikalisches Kunstwerk eine solche Sensation erregt und ein so ausgebreitetes Publikum gefunden, wie J. Haydns Schöpfung“.

Noch heute ist „Die Schöpfung“ dank der ausgewogenen Architektur aus effektvoll instrumentierten Chorszenen und intimen, lautmalerischen Naturschilderungen eines der weltweit beliebtesten Oratorien. Es umfasst die biblische Schöpfungsgeschichte, vom Ur-Chaos bis zu den ersten glücklichen Tagen im Garten Eden.

Vor allem mit seiner Orchestermusik erzeugt Haydn herausragende Klangbilder. Zukunftsweisende Harmonik, pittoreske Tonmalereien und machtvolle Chöre verbinden sich dabei zu einem überwältigenden Weltenpanorama. Beispielhaft sei der berühmte Sonnenaufgang im Accompagnato-Rezitativ „In vollem Glanze“ erwähnt, in dem sich innerhalb von nur zehn Takten ein einzelner Ton zu einem strahlenden D-Dur-Akkord des vollen Orchesters steigert – ein grandioser Effekt, der bis heute nichts von seiner Wirkung verloren hat …

 

Quelle: Veranstalter - Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

Saalplan

Preise

Kategorie 1 29,40 EUR
Kategorie 2 26,05 EUR
Kategorie 3 22,70 EUR

inkl. MwSt, zzgl. Service- & Versandkosten

Veranstalter

Erlöserkirche München