Lesen... bis der Mord kommt.

| Theater Drehleier

In Kooperation mit:
CR Leseagentur  und textundton kulturbüro

Lesen… bis der Mord kommt

Ob düster, bizarr oder eher heiter… Vier Autoren stellen ihren Krimikosmos vor.
Zum spontanen Hörspiel wird der Abend durch den Impro- und Studiomusiker Ingo Kellner.

Lisa Graf-Riemann - »Steckerlfisch« (Emons Verlag)

Die Dosis macht das Gift am Chiemsee.  Helmut Meißner hatte sich seinen Lebensabend in der luxuriösen Seniorenresidenz mit bestem Blick auf den Chiemsee so herrlich vorgestellt – jedoch segnen für seinen Geschmack zu viele Bridge-Partner in der Residenz am See allzu schnell das Zeitliche, also muss der Neffe von der Kripo ran. »Ein köstlicher Heimatkrimi, à la bonne heure!«, sagt Friedrich Ani über »Steckerlfisch«.

Lisa Graf-Riemann, geboren in Passau, studierte Romanistik und Völkerkunde, hat für große Münchner Verlage gearbeitet und mehr als ein Dutzend Sachbücher geschrieben. Nach Einsätzen als Dolmetscherin für die Bundespolizei am Flughafen wurde sie Krimiautorin. Sie hat bisher sieben Kriminalromane veröffentlicht.

Stefanie Gregg liest aus ihrem Kriminalroman „Duft nach Weiß“ (Pendragon Verlag).
Bulgarien, zur Zeit von Kommunismus und Diktatur. Ein junges Mädchen will, koste es, was es wolle, aus dem Land fliehen. Ein berühmter Schriftsteller muss nach England emigrieren und kämpft doch dort weiter gegen das Unrechtsregime. Wer zahlt mit dem Leben? Das ‚Regenschirmattentat‘ auf der Waterloo Bridge in London gehört längst zu den großen, historischen und ungesühnten Verbrechen der jüngsten Zeit.
 
Stefanie Gregg, geboren 1970 in Erlangen, studierte Philosophie, Kunstgeschichte, Germanistik und Theaterwissenschaften. Sie promovierte über „Das Lachen“. Nach Stationen bei Bertelsmann und als Unternehmensberaterin bei der Top-five-Unternehmensberatung A.T.Kearney schreibt sie nun hauptberuflich. Romane, Kriminalromane und Kurzgeschichten. Mit ihrer Familie wohnt sie in der Nähe von München.

Cathrin Moeller  liest -   Mordsacker – Der Tote in der Güllegrube (HarperCollins Germany / MIRA )
Gülle, Getuschel und dunkle Geheimnisse
Tragische Umstände haben Klara Himmel samt Familie vom Kudamm aufs Kuhdorf verschlagen. In der tiefsten Provinz ermittelt die Ehefrau eines Polizisten auf eigene Faust und bringt dabei nicht nur die Geheimnisse der verschworenen Dorfgemeinschaft zutage, sondern schon bald sich selbst in Lebensgefahr.
Cathrin Moeller hat Sozial- und Theaterpädagogik studiert. Ihr Debütroman „Wolfgang muss weg“ landete mit Anhieb auf der Spiegel- Bestsellerliste.

Ingeborg Struckmeyer liest aus drei Mordsgeschichtenbänden ist im Ruhrgebiet geboren und aufgewachsen. Nach Abschluss ihres Studiums war sie als Diplom-Bibliothekarin tätig. Seit 2004 lebt sie als Autorin in München. In den letzten Jahren erhielt sie mehrere Kurzgeschichten- und Kurzkrimipreise. Sie hat das Märchen Die gläserne  Prinzessin sowie drei Kurzkrimibände veröffentlicht: Tödliche Rache, Todesschreie und Todesängste. Gemeinsam mit Friedlind Lipsky schrieb sie unter dem Pseudonym Frida Mey die beiden schwarzhumorigen Kriminalromane Manchmal muss es eben Mord sein und Radieschen von unten. Mit Stefanie Gregg zusammen hat sie ‚Liebe, Mord und ein Glas Wein’ herausgebracht’.

 

Quelle: Veranstalter - Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

19,30 EUR

inkl. MwSt, zzgl. Service- & Versandkosten

Jetzt Tickets auswählen

Veranstaltungsort

Rosenheimerstr. 123

81667 München

DE

Mehr Infos zum Veranstaltungsort

Veranstalter

Theater Drehleier Gaststätten GmbH