Ensemble Pathos

| Hofspielhaus

Liederabend, Cabaret, Comedy

Vor mehr als 5 Jahren formierte sich das 3-köpfige Ensemble Pathos um den Tenor Andreas Hirtreiter. Die Idee dazu kam aus der Praxis, nachdem bereits einige gemeinsame Auftritte stattgefunden hatten. Man umrahmte Geburtstage und Familienfeiern genauso wie Hauseinweihungen und organisierte auch mal einen Liederabend. Das Repertoire wurde immer größer, die Leidenschaft am gemeinsamen musizieren blieb. So entstand der Wunsch, sich zu einer feststehenden Gruppe zu formieren und mit „Pathos“ war schnell ein passender Name gefunden. Die ursprüngliche Besetzung war: Priska Eser – Sopran, Andreas Hirtreiter – Tenor und Thomas Pfeiffer – Klavier. Inzwischen wird Thomas durch den neuen Pianisten Max Hanft ersetzt.

Alle 2 bis 3 Jahre entsteht ein neues in sich geschlossenes Programm, das immer moderiert ist und am roten Faden entlang eine bestimmte Thematik behandelt. So kamen bereits zur Aufführung: „Lieder einer Sommernacht“ oder das für den Kirchenraum konzipierte „In Paradisum“ und zuletzt „Männer und Frauen“.

Die Reihe „Pathos & Friends“ ermöglicht es, befreundete Musiker/innen einzuladen und die jeweiligen Fähigkeiten in die bestehende Formation einzubinden. Dabei wird den Akteuren einiges abverlangt, was durchaus auch über den „Kernbereich“ hinausgehen darf, so muss unser Saxophonist Stephan Reiser auch mal den strengen Vater in einer Version der Kaffeekantate von J. S. Bach singen oder die Altistin Theresa Blank greift zu Blockflöte und Gitarre.

Der Grundgedanke dabei ist, dem Publikum eine möglichst weit gestreute stilistische Bandbreite zu bieten, die Besetzung immer abzuwechseln und in Einbeziehung eines kleinen Instrumentariums Musik auf die Bühne zu bringen, die einerseits zum Thema des Abends passt, aber auf die Möglichkeiten des Ensembles zugeschnitten wird. So werden die Stücke zum Teil so aufgeführt, wie sie geschrieben wurden, aber auch leicht arrangiert. Aber es kommt auch vor, dass z.B. zu einem alten Text von Walther von der Vogelweide aus dem 12. Jh: „Frauen – und Manneszierde“ die Musik gänzlich neu komponiert wird.

Das neue Programm geht in gewohnt, amüsanter Weise auf Gemeinsamkeiten wie auch auf die Unterschiede der Geschlechter ein. Klischees werden bedient, wie sie auch gebrochen werden. Quer durch die Musikgeschichte ist der Abend irgendwo zwischen klassischem Liederabend, Cabaret und Comedy anzusiedeln und um schon ein typisches Merkmal vorwegzunehmen: es wird eine Pause geben, in der die Männer ihren Durst stillen und die Frauen die Toilette benützen können.

Musikalisch entstand einen bunter Blumenstrauß, bei dem von der klassischen Bachkantate über ein bayerisches Gstanzl bis hin zu Operette, Musical und Oldies alles vertreten sein wird. Ein Abend, bei dem für jeden eine Melodie dabei sein wird, die er mit nach Hause nehmen kann und der dennoch mit „unerhörten“ Überraschungen aufzuwarten versteht.

Quelle: Veranstalter - Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

Fast vergriffen

21,49 EUR

inkl. MwSt, zzgl. Service- & Versandkosten

Jetzt Tickets auswählen

Veranstaltungsort

Falkenturmstr. 8

80331 München

DE

Mehr Infos zum Veranstaltungsort

Veranstalter

Hofspielhaus