Iranisches Kulturfest - Termeh - RAAM und Bomrani Band

| Gasteig, Black Box

Ein Ticket für beide Programme, Bomrani Band & Raam

Raam
Raam veröffentlichte 2011 in Zusammenarbeit mit der Autorin Tara Aghdashloo das erste Album der Band “Songs of the Wolves”, welches auf persönlicher Ebene von Liebe und Verlust erzählt. Der Bandsänger Raam, der zuvor Sänger der Punkrock Band Hypernova war, singt hier nun erstmalig in persischer Sprache. Nach dem großen Erfolg des ersten Albums erschien 2014 “The Vulture” und im darauffolgenden Jahr “A Day & A Year”, dem eine Tour in Nordamerika und Europa folgte. Ihr letztes Album aus dem Jahr 2017, welches von “Alternative” und “Indie” Einflüssen geprägt ist, heißt “Until a Thousand and ...”.

Gastmusiker:
Amir Alavi
Arman Pakzad
Erfan Aseminejad

Bomrani Band
Behzad Omrani
Mani Mozakka
Arash Omrani
Jahanyar Qorbani
Kiarash Omrani

Gastmusiker:
Salar M. Asghari

Die Band Bomrani entstand 2007 aus dem gleichnamigen Soloprojekt von Behzad Omrani, der mit der Verschmelzung seines Vor- und Nachnamens namensgebend ist. Ebenso wie der Name der Band ist ihre Musik eine Verschmelzung von Rock N’ Roll, Blues, Country, Balkan und europäischen Einflüssen. Die Band spielte zunächst in Kaffees, trat in experimentellen Performances auf und veröffentlichte ihr erstes (inoffizielles) Album “Naked Socks” (2010). Danach traten sie vor allem im Theaterbereich auf und komponierten Filmmusik. Im Juni 2014 veröffentlichten sie mit “Red Bus” ihr erstes offizielles Album, gefolgt von “Common Vent” (2015) und “Leaving and Passing By” (2017). Alle drei Alben erfreuen sich großer Beliebtheit. Durch ihre Vielseitigkeit sprechen sie ein breites Publikum an.

Bei der Iranischen Kulturwoche werden die Höhepunkte des iranischen Kinos vorgeführt. Durch diese Veranstaltungen versuchen wir mit Hilfe des international vielfach ausgezeichneten iranischen Kinos die Komplexität einer hier weitgehend unbekannten Gesellschaft zu spiegeln. Trotz oft schwieriger Umstände im Iran finden die Filmemacher immer neue Ausdruckswege. Dies erklärt den unverkennbaren und individuellen Stil des iranischen Kinos.

 

Quelle: Veranstalter - Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

28,00 EUR

PK AK Normalpreis

inkl. MwSt, zzgl. Service- & Versandkosten

Veranstaltungsort

Rosenheimer Str. 5

81667 München

DE

Mehr Infos zum Veranstaltungsort

Veranstalter

Kunst, Kultur, München KKM und Differentia Art