Cornelius Claudio Kreusch + Johannes Tonio Kreusch

| Gasteig, Carl-Orff-Saal

CORNELIUS CLAUDIO KREUSCH SOLO PIANO & JOHANNES TONIO KREUSCH – DORIS ORSAN
CLASSICAL & TANGOS

 
Ein ungewöhnlichen Doppelkonzert im Spannungsfeld zwischen Jazz und Klassik: Solo-Piano-Jazz mit Cornelius Claudio Kreusch, Tango- und spanische Musik mit Johannes Tonio Kreusch an der Gitarre im Duo mit der Geigerin Doris Orsan und mehr.

Jazz, Tango, Klassik

Anlässlich ihrer neuen CD-Veröffentlichungen laden das renommierte Musikerbrüderpaar zu einem ungewöhnlichen Doppelkonzert im Spannungsfeld zwischen Jazz und Klassik: Solo-Piano-Jazz mit Cornelius Claudio Kreusch, Tango-Musik mit Johannes Tonio Kreusch an der Gitarre im Duo mit der Geigerin Doris Orsan.

Der Jazz Pianist, Komponist und Produzent Cornelius Claudio Kreusch, den der Boston Globe als  "ein Pianist, der klingt wie kein anderer. Endlos faszinierend zu hören." bezeichnete, hat mehr als 20 Alben unter eigenem Namen veröffentlicht und arbeitete bereits mit Künstlern wie Herbie Hancock, Bobby McFerrin, Salif Keïta, Kenny Garrett, Bobby Watson oder Greg Osby zusammen. Der Bayerische Rundfunk beschrieb ihn einmal wie folgt: "Dieser rasende Musik-Alchimist, dieser besessene Schnell-Denker, dieser eruptive Tonfabrikant raubt einem die Sinne und den halben Verstand: da kannst du nur den Hut ziehen und kapitulieren. Kreusch reißt alle Klaviertitanen des Jahrhunderts, ob sie Tatum oder Solal, Horowitz, Gould, Kühn, Hancock oder Jarrett heißen, in den Gedanken-Strudel seiner aberwitzigen Virtuosität und unternimmt mit einigen alten Standards im Hinterkopf eine tollkühne Tasten-Ralley der ständigen Metamorphosen, in die gewaltige Kettenreaktion seiner sprühenden, unglaublich kreativen Phantasie.” (Attila Csampai, Bayerischer Rundfunk, TonArt, HiFi & Records, Music Manual)

Johannes Tonio Kreusch, „einer der kreativsten Klassikgitarristen der Gegenwart“ (Akustik Gitarre) bildet zusammen mit der Geigerin Doris Orsan seit vielen Jahren ein erfolgreiches Kammermusikduo. Von der Süddeutschen Zeitung als „Klassische Neuerer“ bezeichnet, widmen sie sich mit ihrem aktuellen Programm„Tangos & Canciones“ vornehmlich der klassischen Tango-Musik aus Argentinien. Im Mittelpunkt des Programms stehen zwei Tango-Zyklen: Das dreisätzige „Tripticon porteño“ das der argentinischen Tango-Komponist Máximo Diego Pujol dem Duo gewidmet hat, setzt bekannte Orte in Buenos Aires musikalisch in Szene. Dieses dreisätzige Werk ist eine moderne Antwort auf den zweiten Tango-Zyklus des Programms, der Tango Suite „L´Histoire du Tango – Die Geschichte des Tangos“. Mit diesem viersätzigen Werk beschreibt der Tangorevolutionär Astor Piazzolla musikalisch die Entwicklungsgeschichte des Tangos.

„Doris Orsan’s Violine ist eine Primadonna, so ausdrucksvoll singend wie einst die spanische Montserrat Caballé.“ (Münchner Merkur)
"Johannes Tonio Kreusch – ein fantastischer Gitarrist und mindestens ebenso sehr ein enorm sensibler Musiker" (Oswald Beaujean, Bayerischer Rundfunk)

Die Kreusch Brüder sind dafür bekannt, dass Sie musikalisch immer wieder Wege jenseits des Konventionellen gehen und werden den Abend auch musikalische gemeinsam beschließen.

(Veranstalter: Kreusch Bros.. Gefördert vom Kulturreferat der Landeshauptstadt München)

 

Quelle: Veranstalter - Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

Saalplan

32,80 EUR

PK1 VVK Normalpreis

inkl. MwSt, zzgl. Service- & Versandkosten

Jetzt Tickets auswählen

Veranstaltungsort

Rosenheimer Str. 5

81667 München

DE

Mehr Infos zum Veranstaltungsort

Veranstalter

Kreusch Bros Publishing GbR