Aufgrund eines Serverneustarts wird ein Teil unserer Veranstaltungen voraussichtlich in der Nacht zum 19.11.2017 ab 04:00 wieder für Sie erreichbar sein.

Herbstkonzert der Jungen Münchner Symphoniker

| Residenz, Herkulessaal

Im festlichen Ambiente des Herkulessaal der Residenz werden beim Herbstkonzert der Jungen Münchner Symphoniker am 19.11.2017 um 18 Uhr unter Leitung ihres Dirigenten Bernhard Koch folgende Werke gespielt werden.

Die Sinfonie Nr. 1 c-Moll opus 68 von Johannes Brahms.  Sie  wurde im November 1876 uraufgeführt.
Erste Skizzen stammen von 1862, ihre Entstehungszeit erstreckt sich mit Unterbrechungen auf über 14 Jahre.
Letzte Änderungen an dem Werk nahm Brahms 1877 vor. Sie gilt als eines seiner großen Musikwerke.
Das Violinkonzert e-Moll op. 64 (MWV O 14) ist ein klassisches Orchesterwerk des Komponisten Felix Mendelssohn Bartholdy
Das Violinkonzert war von Anfang an ein Erfolg und gehört inzwischen zu Mendelssohns populärsten Werken. Im 19. Jahrhundert, an dessen Ende es bereits zu den größten Violinkonzerten in der Literatur gezählt wurde, gehörte es zum Repertoire von führenden Violinisten wie Ferdinand David, Joseph Joachim und Pablo de Sarasate.
Auch nachfolgende Komponisten wie Jean Sibelius und Peter Tschaikowski ließen sich u.a. von der ungewöhnlichen Platzierung der Kadenz inspirieren.

Der Solist:
Lorenz Chen – Violine
 Lorenz Chen, geboren 1994 in Freiburg im Breisgau, erhielt mit sechs Jahren seinen ersten Geigenunterricht und wurde von 2003 bis 2008 von Prof. Jörg Hofmann unterrichtet. 2008 wurde er als Jungstudent in die Klasse von Prof. Julia Fischer aufgenommen und erhielt 2015 den Bachelor of Music an der Hochschule für Musik und Theater München. Seit Wintersemester 2015 verfolgt er dort sein Masterstudium in der Klasse von Prof. Ana Chumachenco.
Lorenz Chen ist erster Bundespreisträger des Wettbewerbs „Jugend musiziert“, u.a. wurden ihm der Jugendförderpreis der Deutsch-Französischen Gesellschaft
Freiburg und der Europäische Hoffnungs-Preis der Europäischen Kulturstiftung Pro Europa verliehen. Seit 2015 ist er Stipendiat bei „Yehudi Menuhin Live Music Now“.
Lorenz Chen konzertierte als Solist mit Orchestern in Deutschland, Frankreich und Mexiko, als Kammermusiker trat er bei Konzertreihen wie dem
Kreissparkassen-Festival „Julia Fischer und Freunde“ auf und gab im Oktober 2014 ein Rezital im National Theater and Concert Hall Taipei/Taiwan.
Seit 2013 ist Lorenz Chen Mitglied der Jungen Deutschen Philharmonie und trat als Konzertmeister u.a. in der Berliner Philharmonie, der Laeiszhalle Hamburg und
der Alten Oper Frankfurt auf.
Weitere musikalische Impulse erhielt Lorenz Chen u.a. bei den Geigen-Meisterkursen in Kronberg und Aspen Music Festival and School (USA) durch Sylvia Rosenberg,
Daniel Hope und Pavel Vernikov.
Der Dirigent:
Bernhard Koch wurde als Sohn einer Münchner Musikerfamilie geboren und bekam somit schon sehr früh Kontakt zur klassischen Musik. Stationen
sind ein privates Geigenstudium, der Studiengang zum Tonmeister und dem Studium der Musikwissenschaft, die Mitwirkung als Geiger und
Bratscher in mehreren Münchner Orchestern, weiterhin als Bassist 10 Jahre lang Mitglied des Chores der Bayerischen Staatsoper; daneben seit
über 30 Jahren Musikpädagoge. Bernhard Koch leitet seit über 30 Jahren die Jungen Münchner Symphoniker.

Das Orchester:
Das Orchester der Jungen Münchner Symphoniker wurde vor über 30 Jahren aus einer kleinen Gruppe begeisterter Laienmusiker, die sich aus
Freude am Musizieren regelmäßig trafen, von Bernhard Koch gegründet. Pro Jahr geben die Jungen Münchner Symphoniker ca. zehn Konzerte in
München, aber auch in anderen Städten. Das Ensemble ist aus dem Münchner Konzertleben nicht mehr wegzudenken.

Quelle: Veranstalter - Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

Saalplan

Preise

Kategorie 1 44,00 EUR
Kategorie 2 35,00 EUR
Kategorie 3 27,20 EUR
Kategorie 4 18,20 EUR

inkl. MwSt, zzgl. Service- & Versandkosten

Veranstaltungsort

Residenzstr. 1

80333 München

DE

Mehr Infos zum Veranstaltungsort

Veranstalter

Junge Münchner Symphoniker e.V.