Moses Pelham und Band Herz Tour 2018

| Technikum

MOSES PELHAM tut auf seinem neuen Album "Herz" das, was MOSES PELHAM eben tut: sein Herz ausschütten, sein Herz öffnen, sich öffnen. In "Ultra" auf seinem letzten Album formulierte der Frankfurter Künstler, der schreibt, komponiert und produziert, es noch so: "Ich öffne mich zugunsten Deines Lebens wie ein Fallschirm."

Die Sprache auf "Herz" ist die von "Geteiltes Leid 3", der Vollendung PELHAMs "Geteiltes Leid"-Trilogie aus dem Jahre 2012, dem Album, mit dem PELHAM hörbar erwachsen und vernünftig wurde und der kompetitiven Jugendkultur, aus der seine Kunstform stammt, entwuchs. Zu dankbar ist er, endlich eine einem erwachsenen Menschen angemessene Art zu rappen gefunden zu haben. Weg von Battlerap oder sonstigen Infantilismen. Hin zu wirklicher Liedermacherei, die ans Innerste geht.

Aber die Musik auf "Herz" ist eine neue. Reduzierter, ohne Live Drums, dafür mit 909-Bass Drums und teils aufwendiger Bearbeitungstüftelei. Etwas elektronischer und doch organisch, immer noch mit Celli und ein paar Gitarren, mal getragen, mal ballernd. Auf "Herz" ist weniger Gesang, was verwundert, hat PELHAM, dessen letzte Produktionen "Nicht von dieser Welt 2" von Xavier Naidoo und "Kraft" von seiner Band GLASHAUS sind, doch Zugang zu den besten Stimmen Deutschlands wie kein anderer. Aber natürlich ist man an den Stellen, an denen sie nun auftauchen, viel dankbarer, als man es bei den oftmals fast zu dichten früheren Produktionen PELHAMs war. Offener und klarer ist der Sound. Aber immer noch episch. Dies sind keine Lieder, dies sind Hymnen. Von Mensch zu Mensch. Über und für das Leben. Von Herzen für das Herz. Aber ohne den Verstand eines Erwachsenen zu beleidigen.

Ansonsten beschäftigt sich MOSES PELHAM, der mit seinem Rödelheim Hartreim Projekt 1993 ernsthaften Rap in Deutschland mitbegründete, nahezu ausschließlich mit dem Leben und verhält sich eher wie ein Singer-Songwriter, dessen Mittel eben Rap ist, was freilich auch wieder eine, wenn auch alles andere als vordergründige Form der Abgrenzung ist. Aber eben eine natürliche, menschliche, vernünftige, konstruktive, von Herzen kommende.

Man hat das Gefühl, dass PELHAM angekommen sein könnte. Im Herzen.

Quelle: Veranstalter - Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

38,50 EUR

PK Normalpreis

inkl. MwSt, zzgl. Service- & Versandkosten

Jetzt Tickets auswählen

Veranstaltungsort

Speicherstraße 18

81671 München

DE

Mehr Infos zum Veranstaltungsort

Veranstalter

südpolmusic GmbH