nonSordino - Benefizkonzert für Menschenrechte

| Kupferhaus

Ihrer Vision eines Quartetts für klassisches Repertoire in dafür ganz unüblicher, aber geradezu überraschend reizvoller Instrumental-Besetzung haben sich die Akkordeonistin Maria Reiter, die Geigerin Esther Schöpf, der Cellist Peter Bachmann und der Kontrabassist Philipp Stubenrauch keinen Dämpfer aufsetzen lassen – sie entschieden sich für: non Sordino. Durch den Umstand, dass jedes Stück erst für sie bearbeitet oder gleich neu komponiert werden muss, spielen sie nur die Musik, die ihnen Herzensangelegenheit ist. Und dies dann in einer „Neuinszenierung“, wo jeder weit über die instrumententypische Funktion hinaus sein ganzes Können einbringen kann.

An diesem Abend im Zeichen der Menschenrechte kommen unter anderem Werke von Bach, Mozart, Tschaikowski, Debussy und Gershwin zur Aufführung, bereichert durch Texte zum Thema - gelesen von Peter Veit. Der Erlös des Abends geht an die Amnesty International Gruppe Würmtal und den Helferkreis Asyl Würmtal und kommt damit unmittelbar den Menschenrechten zugute.

 

Quelle: Veranstalter - Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

Saalplan

23,50 EUR

inkl. MwSt, zzgl. Service- & Versandkosten

Veranstaltungsort

Feodor-Lynen-Str. 5

82152 Planegg

DE

Mehr Infos zum Veranstaltungsort

Veranstalter

Kulturforum Planegg