Fakear

| Rote Sonne

Fakear alias Theo Le Vigoureux ist der zur Zeit am hellsten leuchtende Stern der französische Electro New Wave. Ein junger Produzent aus Caen in der Normandie, dessen Musik man irgendwo zwischen Jamie XX, Bonobo, Fink, Chet Faker und Daft Punk verorten kann. Sein universeller Style kombiniert Deep und European House mit den Texturen von englischen und US-amerikanischem Electro-Untergrund.

Mit einer seiner vier EPs erreichte er schon die französischen Top Ten und diese Sounds brachten ihm unter anderem Anfragen von MIA ein, die mit ihm ebenso kollaborieren wolten wie die US-amerikanischen Electronic-Stars Odesza, die er remixt hat. Das legendäre Olympia in Paris hat Fakear auch schon im frühen Stadium ausverkauft. Dort wie auf dem Eurosonic hat er sein Publikum regelrecht weggeblasen. Sein Song "La Lune Rousse" wurde live im französischen TV gespielt, er wurde für das legendäre Ultra Festival in den USA gebucht und sein Stück "Venus" hatte auf dem führenden Electro-Magazin Fader seine Premiere.

Auch sein 2016 erschienenes Debütalbum "Animal" überzeugte Fans und Kritiker. Fakear hat hier eine Auswahl von Songs zusammengestellt, die die emotionalen Möglichkeiten der elektronischen Musik noch einmal eine Stufe weitergeführt haben. Reiche Texturen, edgy Electronica, Downtempo Soul und in Sachen Ohrwurm fast schon infektöse Melodien zeichnen "Animal" aus. Das Werk zeigt auch, dass er es sowohl versteht, für den Dancefloor zu produzieren als auch für das subtile listening daheim.

Der 26 jährige ist einer der besten Electro-Produzenten der jüngeren Generation. Seine Eltern sind übrigens beide Musiker, die ihn früh mit einem breitgefächerten Musikverständnis "gefüttert" hatten. Ob nun mit Maurcie Ravels Sinfonien, den afrikanischen Sounds von Ismael Lo oder den arabischen Klängen des Rai-Stars Cheb Mami. Er selbst hörte auf der Schule Daft Punk, lernte E-Gitarre und spielte zunächst in einer Ska-Punk-Band mit, in der übrigens auch Gabriel Legeleux war, der später unter dem Namen Superpoze ebenfalls ein gefeierter Electro-Producer wurde. 2013 wandte sich Theo Le Vigoureux dem Electro zu und begann unter dem Namen Fakear ("Fake Ears" auf englisch) zu arbeiten.

Quelle: Veranstalter - Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

18,30 EUR

inkl. MwSt, zzgl. Service- & Versandkosten

Jetzt Tickets auswählen

Veranstaltungsort

Maximiliansplatz 5

80333 München

DE

Mehr Infos zum Veranstaltungsort

Veranstalter

target Concerts GmbH