5. Chinesisches Filmfest München - Kaili Blues

| Gasteig, Carl-Amery-Saal

China 2015; Regie: BI Gan; Länge: 110 Minuten; Genre: Drama, OmdtU

In einem kleinen Krankenhaus im immer nebligen Kaili, einer Stadt in der subtropischen Provinz Guizhou, leben zwei Ärzte ihr geisterhaftes Leben. Eines Tages entschließt sich Arzt Chen Sheng, den letzten Wunsch seiner toten Mutter zu erfüllen. Er macht sich auf den Weg, das verlassene Kind seines Bruders zu finden. Seine Kollegin, eine ältere Dame, gibt ihm einige Andenken für ihren kranken ehemaligen Geliebten mit auf den Weg: ein altes Foto, ein Kleidungsstück und eine Kassette.

Auf seiner Reise durchquert er die seltsame kleine Stadt Dangmai, in der die Zeit nicht linear verläuft und die Leben der Menschen sich gegenseitig ergänzen. Chen erlebt hier Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft und beginnt sein eigenes Leben zu reflektieren. Als Chen sein Ziel erreicht, beobachtet er seinen Neffen lediglich mit einem Fernglas aus der Distanz. Die Andenken seiner Kollegin übergibt er an den Sohn des ehemaligen Geliebten. Dann setzt er sich in den Zug und tritt seine Rückreise an. Offen bleibt, ob diese Welt nur ein Produkt unserer Erinnerung ist oder wir nur ein einfacher Tagtraum derselben. Kaili Blues gewann zwei Auszeichnungen beim Internationalen Filmfestival von Locarno 2015.

 

Quelle: Veranstalter - Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

Saalplan

9,00 EUR

PK1 VVK Normalpreis

inkl. MwSt, zzgl. Service- & Versandkosten

Veranstaltungsort

Rosenheimer Str. 5

81667 München

DE

Mehr Infos zum Veranstaltungsort

Veranstalter

Konfuzius-Institut München e.V.