DREI ZWEI EINS NULL - Lichtungen für Kammerensemble und Stimme

| Schwere Reiter

Lichtungen für Kammerensemble und Stimme
Kompositionen von B. A. Zimmermann, M.E. Keller, K. Saariaho, J.-P. Mittmann u.a., Text und Improvisation mit dem Ensemble Horizonte & Julia Wahren
Lichtungen für vier Instrumente und Stimme. Spiegelung im Raum: von oben nach unten, von rechts nach links. Spiegelung in der Zeit: Aus Vorwärts wird Rückwärts. Spiegelung im Inhalt: Wird aus Ja Nein – oder aus Sinn Unsinn? Für DREI ZWEI EINS NULL wählt das Ensemble Horizonte aus Detmold Werke der Neuen und auch der Alten Musik zum Phänomen Zeit: wie sie messbar vergeht und doch immer wieder ihr Tempo ändert. Wie sie unausweichlich fortschreitet – und ausnahmsweise scheinbar umkehrt. Oder gar endet.

Die vier Instrumentalisten spielen Stücke u.a. von Bernd Alois Zimmermann, Max E. Keller, Kaija Saariaho und Jörg-Peter Mittmann, dem Gründer und Leiter des Ensembles. Zusammen mit der Münchner Stimmkünstlerin Julia Wahren machen sie komponierte, improvisierte, sprachlich verdichtete Visionen vom Verlauf der Wirklichkeit hörbar. Das Ensemble Horizonte widmet sich seit seiner Gründung 1990 vor allem der zeitgenössischen Musik, mit interdisziplinären Projekten steht es für musikalische Perfektion und Experimentierfreude.

Jörg-Peter Mittmann - Oboe, Mareike Neumann - Violine,
Maria Pache - Viola, Martina Styppa - Violoncello,
Julia Wahren - Text & Stimme, Barbara Fumian & Julia Wahren - Video

 

Quelle: Veranstalter - Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

18,20 EUR

Kat. Normalpreis

inkl. MwSt, zzgl. Service- & Versandkosten

Veranstaltungsort

Dachauer Straße 114

80636 München

DE

Mehr Infos zum Veranstaltungsort

Veranstalter

Schwere Reiter Musik